11/2018, Geely Jia Ji MPV Geely
11/2018, Geely Jia Ji MPV
11/2018, Geely Jia Ji MPV
11/2018, Geely Jia Ji MPV
11/2018, Geely Jia Ji MPV
11/2018, Geely Jia Ji MPV 7 Bilder

Geely Jia Ji MPV (2019)

Neuer Minivan aus China

Geely entdeckt das Segment der Minivans für sich. Der Jia Ji MPV kommt Anfang 2019 mit drei Sitzkonfigurationen und drei verschiedenen Motorvarianten auf den Markt. Darunter befinden sich ein Mild- und ein Plug-in-Hybrid.

Geely, der Mutterkonzern von Volvo, Lotus und Lynk & Co sowie Anteilseigner bei Daimler, erschließt das Segment der Minivans. Die Chinesen präsentieren mit dem Jia Ji MPV einen gefällig gestylten Fünftürer, der sich optisch nicht weit von jener Konzeptstudie entfernt, die Geely 2017 auf der Shanghai Motor Show präsentierte. Schon das Showcar löste mit seiner flachen Front das Van-typische One-Box-Design auf. Mit seinen schmalen Scheinwerfern und den vielen lichtbrechenden Kanten und Sicken im Blechkleid sieht auch das Serienauto modern aus, der Chromrand um die Fensterflächen lässt es hochwertig wirken.

Digitaler, fahrerorientierter Innenraum

Innen setzt sich der Eindruck fort. Der 12,3-Zoll-Bildschirm im Zentrum des Armaturenbretts wird von Pianolack umrahmt. Die Instrumente sind digital ausgeführt, das Cockpit selbst zeigt sich fahrerorientiert und nur mit wenigen Tasten und Knöpfen belegt. Im Bereich des Automatik-Wählhebels steigt die Mittelkonsole leicht nach vorne an, darunter befindet sich eine zweite Ebene als Ablagefach. Dahinter gibt es einen Dreh-/Rückstell-Knopf und ein weiteres Ablagefach. Die Fotos zeigen zwei Fahrmodi (Eco und Sport) und beleuchtete Getränkehalter, die sowohl wärmen als auch kühlen können. Die Bedieneinheit am Dach wird von Ambientelicht eingerahmt und reagiert auf Bewegung: Nähert sich eine Hand, wird der Bereich heller, damit man die Schalter nicht im Dunkeln ertasten muss.

11/2018, Geely Jia Ji MPV
Geely
12,3-Zoll-Bildschirm als zentrales Element auf em Armaturenbrett.

Bei der Sitzkonfiguration haben Geely-Kunden die Wahl. Der Jia Ji MPV kommt entweder als Sechssitzer mit 2+2+2-Anordnung oder mit sieben Sitzen (entweder 2+2+3 oder 2+3+2). Wie die Fotos zeigen, gibt es ein Panorama-Dachfenster zumindest als Option.

Hybride mit 1,5-Liter-Motor und ein 1,8-Liter-Benziner

Auch bei den Antrieben fährt Geely mehrgleisig. Es gibt eine konventionell von einem 1,8-Liter-Turbobenziner angetriebene Variante, die 184 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern stemmt. Den Motor kombiniert der Hersteller mit einer Sechsgang-Automatik. Hinzu kommt ein 1,5-Liter-Turbobenziner mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, den es in einer 48-Volt-Mildhybrid-Version und als Plug-in-Hybrid zu kaufen gibt. Erstere leistet 190 PS, bietet maximal 300 Newtonmeter und soll 5,9 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen. Der PHEV ist mit einer 11,3-Kilowattstunden-Batterie ausgerüstet und spielt die Rolle des Topmodells; er leistet 190 kW / 258 PS und liefert ein Drehmoment-Maximum von 385 Newtonmetern. Der Normverbrauch soll 1,6 Liter betragen. Eine rein elektrische Reichweite nennt Geely nicht.

Im Frühjahr 2019 soll der Geely Jia Ji MPV in den Handel kommen. Preise nennt der Hersteller noch nicht.

Lynk & Co 03
Oberklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig Polestar 1 Polestar 1 (2019) von Volvo und Geely Plug-in-Hybrid-Coupé mit 600 PS erwischt

Polestar bietet ab 2019 den Polestar 1 an. Hier die ersten Infos.

Mehr zum Thema Van
Mercedes EQV Premiere
E-Auto
Joylong EF5 EW5 Van Siebensitzer Nutzfahrzeug Elektroauto China Lada Import
Neuheiten
Entweder ODER Dacia Logdy Logan MCV Stepway Vergleich
Fahrberichte