Hyundai Kona N Erlkönig Hyundai
Hyundai Kona N Erlkönig
Hyundai Kona N Erlkönig
Hyundai Kona N Erlkönig
Erlkönig Hyundai Kona N 21 Bilder
SUV

Hyundai Kona N (2020): Top-SUV kommt mit 280 PS

Hyundai Kona N (2021) Top-SUV kommt mit 280 PS

Hyundai weitet das N-Sportlabel auch auf seinen SUV Kona aus, der in der Sportversion 2021 auf den Markt kommt. Jetzt veröffentlichen die Koreaner erste Werks-Erlkönigbilder. Wir hatten den Prototyp bereits vorher mehrmals erwischt.

Unter der Haube des Kona N kommt der aus dem i30 N bekannte Zweiliter-Turbo-Benziner zum Einsatz, der im Kona N 280 PS und 392 Nm leistet.

Hyundai Kona N mit Frontantrieb

Um den Kona sportlicher zu gestalten, spendieren die Ingenieure dem SUV eine knackigere Lenkung sowie ein strafferes Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern. Auch die Bremsanlage ist der Mehrleistung angepasst. Die Kraft des Vierzylinders leitet der Fahrer ausschließlich über das aus anderen N-Modellen bereits bekannte Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Vorderräder. Außerdem gibt es fünf Stufen, in denen der Fahrer die Dämpferkennung, Lenkung, diverse Motorparameter, Stabilitätskontrolle sowie die Zwischengas-Funktion und den Auspuff-Sound einstellen kann. Allrad ist nicht vorgesehen. Fraglich ist, ob der Kona N die vom i30 N Performance bekannte elektronische Differenzialsperre erhält.

Hier geht es zum Fahrbericht mit einem Vorserienmodell des Hyundai Kona N.

Der Kona N steht auf 19 Zoll großen Leichtmetallrädern, verfügt am Heck über einen großen Diffusor und doppelflutige Auspuffendrohre, die beim zuvor erwischten Prototypen noch nicht verbaut waren. Das Dach ziert ein kleiner Heckspoiler. An der Front kommt in der Serienversion eine aggressivere Schürze zum Einsatz, dahinter ist der größere Ladeluftkühler untergebracht.

Umfrage

673 Mal abgestimmt
Ihre Meinung zum Hyundai Kona N?
Super! Endlich ein familientaugliches N-Modell.
Wer´s braucht. Ich jedenfalls nicht.

Was kostet der Kona N?

Das aktuelle Topmodell der Kona-Baureihe kommt mit dem 1,6-Liter-T-GDI-Motor sowie 177 PS Leistung daher und kostet ab 27.330 Euro mit Allrad. Der Kona N dürfte deutlich darüber liegen und mindestens 33.500 Euro kosten. Der Hyundai i30 N Performance kostet ab 34.300 Euro, die Fastback-Version steht ab 34.900 Euro in der Preisliste.

Fazit

Nach dem i30 und dessen Fließheck-Version startet Hyundai auch noch den Kona im N-Trimm. Das ist nur logisch, schließlich sind die beiden N-Versionen auch hierzulande ein Erfolg.

Hyundai Kona
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Hyundai Kona
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Mitsubishi ASX, Subaru XV Vergleichstest, ams 0121
Erlkönig Skoda Kodiaq
Neuheiten
Hyundai Santa Fe 2020
Neuheiten