Infiniti Q Inspiration (2018)

Das ist die neue Luxuslimousine

Infiniti Q Inspiration Foto: Newspress 18 Bilder

Auf der Detroit Motor Show 2018 gibt Infiniti mit der Studie Q Inspiration einen Ausblick auf die neue Designsprache der Marke.

Damit eines schon mal gleich vorweg klar ist: „Das Q Inspiration Concept demonstriert zukünftige Technologien und wird nicht zum Verkauf angeboten“, heißt es gleich am Anfang der Pressemitteilung zum neuen Infiniti Conceptcar, das auf der Detroit Motor Show präsentiert wurde.

Infiniti Q Inspiration Concept mit QX50-Motor

So, Sie können also aufhören, ihre Kohle zu zählen und sich ganz der Infiniti-Zukunft widmen. Die Studie gibt nämlich einen Ausblick auf das kommende Design der Marke und zeigt, wie künftig das autonome Fahren aussehen soll. Außerdem präsentieren die Japaner einen auf die Insassen ausgerichteten Innenraum in einer Luxus-Limousine und verbauen den neuen Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit variabler Kompression, der im Infiniti QX 50 seine Weltpremiere feierte.

Fahrbericht Infiniti QX50
Toller Motor mit guter Hülle

Karim Habib, Design Director von Infiniti erklärt: „Wir wollen die klassische Limousinen-Architektur auf eine neue Stufe der Evolution stellen. Der Q Inspiration verfügt über neue Proportionen wie eine kürzere Motorhaube und eine verlängerte Fahrgastzelle. Sie soll mehr Komfort und Wohlbefinden im Innenraum ermöglichen.“

So zeigt sich das neue Flaggschiff der Marke mit einer coupéhaften Dachlinie inklusive eines langstreckten Panoramadachs. Das Fensterband an der Seite fällt schmal aus, die Gürtellinie des Infiniti Q Inspiration ist hoch. Augenfällig: Die stark ausgeprägten Kotflügel hinten, die zusammen mit der flach auslaufenden C-Säule und den schmalen Heckleuchten einen knackigen Abschluss bilden.

Das Auto meditiert mit Dir

Anstelle von Außenspiegeln verfügt die Studie nur noch über schmale Kamera-Stege. An der Front sind schmale LED-Scheinwerfereinheiten und eine Motorhaube mit starken Sicken zu sehen. Das erhabene Infiniti-Logo prangt in einem teils geschlossenen und invertierten Grill.

Infiniti Q Inspiration Foto: Infiniti
Der Innenraum bietet vier Passagieren Platz. Die Mittelkonsole scheint zu schweben.

Der Innenraum fällt puristisch und geräumig aus und soll seine vier Insassen umhüllen und ihnen einen beruhigenden und angenehmen Raum bieten. Der Innenraum ist akustisch so ausgelegt, dass störende Geräusche minimiert sind. Jeder Passagier verfügt über einen eigenen Touchscreen inklusive eines Regenerations- und Meditations-Modus. Will heißen: Das Auto überwacht die Vitalfunktionen, bei Stress werden die Anzeigen aufs Wesentliche reduziert und eine geführter Meditation initiiert.

Das Thema autonome Fahren setzt Infiniti unter den Oberbegrif „ProPilot“. Hier zeichnet ein System aus Radar und Kamera für die Überwachung des Fahrzeugumfelds verantwortlich. Das System bietet dem Fahrer nach wie vor die Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten, unterstützt ihn jedoch als Co-Pilot und weist auf mögliche Gefahren hin. Er kann auch weitere alltägliche oder stressige Fahrsituationen an das Auto delegieren. So kann der Q Inspiration autonom eine End-to-End-Fahrt absolvieren und autonom auf mehrspurigen Autobahnen oder Kreuzungen navigieren.

Elektroautos und E-Power-Modelle

Infiniti Q Inspiration Foto: Infiniti

Im Jahr 2021 will Infiniti sein erstes Modell mit Elektromotor aus den Markt bringen. Ein Modell für China, das sich optisch an der Studie orientiert. Damit zählt man im Reigen der Premiumhersteller gewiss nicht zu den Vorreitern dieser Technologie, möchte aber schnell aufholen.

Vier Jahre nach dem Erstling, 2025, will Infiniti über die Hälfte seiner Autos weltweit mit einem elektrifizierten Antrieb verkaufen. Dazu zählt dann neben dem batteriegespeisten Elektroauto auch die E-Power-Technologie der Mutter Nissan.

Der kleine Van Nissan Note ist das erste Modell, das Nissan als E-Power Version verkauft, aktuell ausschließlich auf dem japanischen Heimatmarkt. Ein Verbrennungsmotor liefert hier dem Elektroantrieb Energie, wenn der in der Batterie gespeicherte Strom aufgebraucht ist, fungiert also als Range Extender ohne direkte Verbindung zwischen Motor und Antriebsachse.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Sportwagen F-Type Jaguar Lister LFT-C Cabrio Lister LFT-C mit biestigen 666 PS Dieses Cabrio wird nur 10 Mal gebaut 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken