KTM X-Bow GT2 Straßenversion KTM
KTM X-Bow GT2 Straßenversion
KTM X-Bow GT2 Straßenversion
KTM X-Bow GT2 Straßenversion
KTM X-Bow GT2 Straßenversion 18 Bilder

KTM X-Bow GT2 kommt auch als Straßenversion

KTM X-Bow GT2 GT2-Renner erhält Straßenableger

KTM will seinen GT2-Renner auch ganz legal auf die Straße bringen. Die Entwicklungsarbeiten dazu haben bereits Fahrt aufgenommen.

Motorradhersteller KTM hat mit dem X-Bow auch einen Fuß im Autogeschäft. Der extrem sportlich gezeichnete Zweisitzer mischt aber auch in der Autorennszene eifrig mit. Unter anderem holte der KTM X-Bow GT2 diverse Laufsiege und den Titel in der GT2 European Series. An diesen Erfolg anknüpfend kündigt KTM jetzt auch die Entwicklung einer Straßenversion des GT2 an, die die Österreicher verpflichtend für die Homologation bringen müssen.

Weiter mit Audi-Fünfzylinder

Bereits jetzt ist aber klar, dass diese kein Komfortsportler wird, sondern eben ein an den Straßenverkehr adaptierter Rennwagen. Die Basis bildet der KTM X-Bow GT2, der 2021 seine Rennpremiere feierte. Den Entwicklungsfokus wollen die Österreicher auf eine erhöhte Crashsicherheit sowie weiteren Leichtbau richten. Im Lastenheft stehen entsprechend eine weiter verstärkte Fahrgastzelle sowie eine gewichtsoptimierte Außenhaut aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK).

Beim Antrieb setzt man auf die bewährte Konfiguration aus dem bekannten Audi-2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbotriebwerk, der als Heckmotor mit Hinterradantrieb verbaut wird. Geschaltet wird per Siebengang-DSG. Ein Sperrdifferential optimiert die Traktion.

11/2020, KTM X-Bow GT2 Concept
Mehr Motorsport

Weitere Daten oder einen genaueren Fahrplan will KTM erst später bekanntgeben. Was potenzielle Kunden erwarten könnte, nimmt bereits der KTM X-Bow GTX vorweg, der bereits als reines Tracktool verfügbar ist. Hier treffen 530 PS auf knapp eine Tonne Gewicht. Der GTX gibt auch schon mal eine Hausnummer für den Preis vor. Gehandelt wird der für rund 275.000 Euro. Die GT2-Rennversionen sind ab rund 350.000 Euro zu haben.

Umfrage

12764 Mal abgestimmt
Mögen Sie Leichtbau-Sportwagen lieber im Retro-Design oder im modernen Look?
Im Retro-Design. Die ausladenden Formen sehen eleganter aus.
Im modernen Look. Die strengen Formen sehen aggressiver aus.

Fazit

KTM kündigt eine aus dem GT2-Renner abgeleitete Straßenversion des X-Bow an. Die dürfte relativ kompromisslos ausfallen und viel Leistung mit wenig Gewicht kombinieren.

Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig Porsche 911 GT2 RS Clubsport 25 Porsche 911 GT2 RS Clubsport 25 Track-Spielzeug für 525.000 Euro

Der Clubsport 25 wurde für Trackday- und Rundstreckeneinsätze konzipiert.

KTM X-Bow
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über KTM X-Bow
Mehr zum Thema Sportwagen
BMW M4 M 50 Jahre Edition
Neuheiten
Mansory F9XX auf Basis Ferrari SF90
Tuning
03/2022, Mansory Ferrari F8 Tributo Spider Softkit
Tuning
Mehr anzeigen