Lamborghini Huracán Sterrato Lamborghini

Lamborghini Huracán Sterrato Concept

Supersportwagen goes offroad

Mehr Bodenfreiheit, Unterfahrschutzelemente und dicke Ballonreifen unter dicken Kotflügelbacken. Lamborghini hat den Huracan auf den Geländeeinsatz getrimmt.

Offensichtlich hat bei Lamborghini ein Urus zu nah und zu lang neben einem Huracan geparkt – das musste ja abfärben. Die Italiener wollen mit dem jetzt vorgestellten Sterrato Concept eine neue Dimension von Gelände-Fahrspaß aufzeigen.

Das Sterrato-Konzept basiert auf dem Huracán Evo, mit seinem 5,2-Liter-Saugmotor mit einer Leistung von 640 PS. Das integrierte Fahrdynamiksystem LDVI (Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata) steuert die Systeme des Sterrato, einschließlich Allradantrieb, Allradlenkung, geänderter Radaufhängung und Torque Vectoring, indem es das Verhalten des Fahrers vorwegnimmt und so eine perfekte Fahrdynamik sicherstellt. Das auf den Einsatz im Gelände und Untergründe mit geringer Haftung kalibrierte und auf maximalen Antrieb und Beschleunigung abgestimmte LDVI-System des Sterrato bietet ein verbessertes Heckantriebsverhalten und garantiert ein größeres Drehmoment, in Kombination mit einer zusätzlichen Stabilisierung bei Übersteuerungsmanövern.

Breite Kotflügel und Offroadreifen

Damit der Huracan nicht beim ersten Maulwurfshaufen seinen Spoiler ins Erdreich bohrt, wurde beim Fahrwerk nachjustiert. Die Bodenfreiheit wurde um 47 Millimeter erhöht, der Böschungswinkel vorn um 1 % und hinten um 6,5 % verbessert. damit 20 Zoll große Offroadreifen im Ballonformat in die Radhäuser passen, wurden selbige deutlich verbreitert sowie die Spurweite an beiden Achsen um 30 Millimeter vergrößert.

Lamborghini Huracán Sterrato
Lamborghini

Der Unterboden des Sterrato ist mit Verstärkungen und Unterfahrschutzelementen an Front und Heck ausgestattet. Der Frontrahmen verfügt über Verstärkungen aus Aluminium, auch die Seitenschweller wurden entsprechend verstärkt.Auch der Motorraum und die Lufteinlässe wurden mit Schutzgittern vor eindringenden Steinen geschützt. Das LED-Lichtpaket für den Geländeeinsatz setzt sich aus einem LED-Lichtbalken auf dem Dach und zwei LED-Flutlichtern auf dem vorderen Stoßfänger zusammen.

Der Innenraum wurde mit einem Titan-Überrollkäfig, Vierpunktgurten, einstellbaren Karbonsitzschalen und Aluminium-Bodenblechen auf Offroad-Einsätze getrimmt.

Übrigens: Neu sind Lamborghini-Sportwagen für den Offroad-Einsatz nicht. Bereits in den 70er Jahren hat Lamborghini mit dem Jarama und dem Urraco ein Kombination aus Hochleistungsmerkmalen und Geländegängigkeit getestet. Lamborghinis Testfahrer Bob Wallace hat dazu zwei Modelle modifiziert, um Hochleistungs-Supersportwagen zu schaffen, die für die Wüste geeignet waren: so entstand der Jarama Rally von 1973 und der Urraco Rally von 1974.

Lamborghini Huracán Sterrato
Lamborghini Huracán Sterrato Lamborghini Huracán Sterrato Lamborghini Huracán Sterrato Lamborghini Huracán Sterrato 7 Bilder
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig McLaren 620R Erlkönig McLaren 620R (2020) Superexklusiver Straßenrenner erwischt

McLaren testet derzeit einen GT4 mit Straßenzulassung auf Basis des 600LT.

Lamborghini Huracán
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Lamborghini Huracán
Mehr zum Thema Sportwagen
09/2019, VW ID. R Tianmen
E-Auto
Kinetic 07
Startups
Porsche 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition
Neuheiten