09/2019, Lexus Yacht LY 650 Lexus
09/2019, Lexus Yacht LY 650
09/2019, Lexus Yacht LY 650
09/2019, Lexus Yacht LY 650
09/2019, Lexus Yacht LY 650 22 Bilder

Lexus-Yacht LY 650

20-Meter-Boot mit Volvo-Motor

20 Meter lang und Platz für bis zu sechs Personen: Das neue Modell Lexus LY 650 fährt nicht auf der Straße, sondern auf dem Wasser. Lexus bringt den Luxus-Liner in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Marquis-Larson Boat Group auf den Markt.

Lexus hat nun offiziell ein neues Modell mit der Bezeichnung LY 650 vorgestellt. Mit 19,94 Metern Länge und maximal 5,76 Meter Breite bieten die Japaner nun im wahrsten Sinne des Wortes ein neues Marken-Flaggschiff an. Zusammen mit dem auf luxuriöse Yachten spezialisierten Unternehmen Marquis-Larson Boat Group aus Pulaski am Lake Michigan setzt das Premium-Label von Toyota die Lexus-Markenwerte nun also maritim um. Seine offizielle Publikumspremiere feiert der sogenannte Flybridge-Cruiser vom 30. Oktober bis 3. November bei der Fort Lauderdale International Boat Show in Florida.

09/2018, Lexus Jacht
Lexus LY 650 Luxus-Yacht Teaservideo
45 Sek.

Lexus und Marquis setzen das Projekt nicht allein aus reinem Selbstzweck um. Die Japaner hoffen, mit dem Bau der Yacht neue Erkenntnisse für die Autoindustrie zu erhalten. Vor allem dürfte man aber hoffen, mit dem PR-Stunt die Marke Lexus bei den meist wohlhabenden Yacht-Besitzern ins Gedächtnis zu rufen. Mit der LY 650 knüpft Lexus an das eigene Sport-Yacht-Konzept aus dem Jahr 2017 an. Zusammen mit Marquis und dem auf Yachten spezialisierten Design-Studio Nuvolari Lenard*1 wurde das Boot nun endgültig zur Serienreife entwickelt und steht kurz vor dem Marktstart. Von der Studie hat das Serien-Schiff auch die optionale Zweifarb-Lackierung übernommen.

Volvo-Antrieb in der Lexus LY 650

Das Design der LY 650 zeichnet sich durch geschwungene Linien, einen runden, weitgehend aus Karbonfaser bestehenden Rumpf und ein voluminöses Heck aus. Metallakzente gibt es am Bug, an den Seitenfenstern und an den L-förmigen Luftauslässen. Die Yacht unterstützt den Kapitän unter anderem mit Joystick-Steuerung, Fixpunkt-Positionshaltung auf See und einer „Auto-Flap“-Funktion. Den Antrieb der Lexus LY 650 übernehmen zwei Volvo Penta IPS-Triebwerke, die entweder jeweils 1.050, 1.200 oder gar 1.350 PS leisten. Über deren Verbrauch darf angesichts eines 4.012 Liter fassenden Kraftstofftanks nur gemutmaßt werden. Der Lexus-Kunde, der auch an Land auf die Marke setzt, dürfte zumindest dort mit seinem Hybridauto ein paar Pluspunkte bei Mutter Natur sammeln.

09/2019, Lexus Yacht LY 650
Lexus
Hell, offen und mit optischem Schwung gestaltet: das Interieur der Lexus-Yacht LY 650.

Das Lexus-Modell fürs Wasser bietet maximal 15 Personen Platz und verfügt über sechs Schlafplätze in drei Kabinen. Diese bieten eine Stehhöhe von über zwei Metern und jeweils eigene Duschen. Über den Kabinen liegt der Salon mit Kapitänssitz, vorwärts gerichteten Sofas sowie einer achtern (hinten) angeordneten Kombüse. Im Salon gibt es außerdem ein Surround-Sound-System mit Subwoofer von Mark Levinson. Insgesamt ist das Interieur sehr offen und hell gestaltet, die geschwungenen Linien des Außendesigns finden sich hier wieder. Das Armaturenbrett mit Touchscreen bezeichnet Lexus als „stilvoll“ und „intuitiv bedienbar“. Die Wassertanks fassen insgesamt 852 Liter.

Eigene App bietet Konnektivität und Sicherheit

Dank einer eigenen App soll die Yacht über das Internet bestens mit der Außenwelt vernetzt sein. Außerdem soll dies Sicherheit bieten, indem das System die Yacht fortwährend überwacht und bei Unregelmäßigkeiten Textnachrichten versendet. Über das Smartphone lassen sich auch die Klimaanlage und die Beleuchtung regeln. Die LY 650 wird in den USA bei der Marquis-Larson Group gefertigt, die dafür extra einige Toyota-Produktionsstandards adaptiert. Lexus-Präsident Yoshihiro Sawa erklärt: „Wir wollen neue Wege erforschen, um unseren Kunden innovative und begeisternde Erlebnisse zu bieten.“ Die Lexus LY 650 dürfte fortan vor allem für Marketingevents der Marke Lexus eingesetzt werden.

Das Unternehmen Volvo Penta, das neben Schiffsmotoren auch Kompressoren zur Stromerzeugung und Antriebe für Landwirtschaftsmaschinen herstellt, ist Teil der Volvo Group mit Sitz in Göteborg. Der Konzern stellt Busse sowie Lkw unter den Marken Volvo und Renault Trucks, Baumaschinen sowie Motoren her. Der Autobauer Volvo ist ein davon unabhängiges Unternehmen, das von 1999 bis 2010 zu Ford gehörte und seitdem Teil der chinesischen Geely-Gruppe ist.

Umfrage

2902 Mal abgestimmt
Sollten sich noch mehr Autohersteller auf's Wasser wagen?
Ja. Das ist gutes Marketing und technisch lässt sich auch etwas lernen.
Nein. Sie sollten sich lieber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Fazit

Ob Lexus, Aston Martin, Mercedes-AMG, Porsche oder Fisker: Immer mehr Autohersteller sind nicht nur an Land, sondern auch auf dem Wasser präsent. In erster Linie darf man die maritimen Aktivitäten dieser Luxusauto-Anbieter wohl als Marketing-Maßnahme verstehen, um Bootsliebhaber an die eigene Marke heranzuführen. Der Techniktransfer zwischen Yacht und Auto dürfte sich in allen Fällen dagegen in engen Grenzen abspielen.

Themen Themen 01/2019, Boot Strider 11 Abt Sport Master Limited Edition Getuntes Sportschnellboot Abt Sportsline veredelt jetzt auch Boote

Platz für 14 Passagiere, elf Meter lang, 4,5 Tonnen schwer und bis zu 94,5...

Lexus
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Lexus