Maserati Alfieri Teaser Maserati

Maserati Alfieri ab 2020: Sport-Coupé mit V6-Turbomotoren

Maserati Alfieri ab 2020 Sport-Coupé mit V6-Turbomotoren

Inhalt von

Maserati wird ab 2020 mit der Serienversion der Studie Alfieri einen neuen Sportwagen auf den Markt bringen. Das bestätigte jetzt Maserati-Boss Harald J. Wester.

Erstmals gezeigt wurde der Alfieri als Studie auf dem Genfer Autosalon 2014. Nach entsprechenden Publikumsreaktionen verkündete Konzern-Mutter Fiat dann bereits im Mai 2014 den Alfieri als Serienmodell 2017 bringen zu wollen. Der Alfieri bekäme ausschließlich Hinterradantrieb und aufgeladene V6-Motoren. Die Zeit verging, aber der Alfieri kam nicht.

Im Zuge der Modernisierung des Maserati-Stammwerks in Modena bestätigte jetzt aber Maserati-CEO Wester, dass in der ersten Hälfte des Jahres 2020 auf den aktualisierten Produktionslinien im Werk Modena die ersten Vorserienfahrzeuge eines völlig neuen Modells vom Band laufen: ein charakteristischer Maserati Sportwagen – der Alfieri. Der soll zunächst als Coupé, dann aber zeitnah auch als Cabrio angeboten werden. Beim Antrieb wird neben den V6-Turbomotoren auch mit einem PHEV-Antrieb geplant, der den Alfieri dann zum Allradler macht. Die E-AWD-Variante soll über 300 km/h schnell sein, über Torque Vectoring verfügen und in knapp zwei Sekunden von Null auf 100 km/h spurten.

Maserati Alfieri EV Konzept
Maserati

Die Studie Maserati Alfieri wurde von einem 4,7-Liter-V8-Saugmotor mit 460 PS und einem maximalen Drehmoment von 520 Nm befeuert. Die Kraft leitet der Fahrer über eine 6-Gang-Automatik auf die Hinterräder. Verzögert wurde per blau eloxierten Brembo-Bremszangen, die sich in Carbon-Keramik-Bremsscheiben verbeißen.

Maserati Alfieri, Genfer Autosalon, Messe, 2014
Maserati
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Maserati
Mehr zum Thema Sportwagen
Pagani Programmcode
Neuheiten
2023 Dodge Challenger GT RWD und Charger Scat Pack Widebody mit Hemi Orange Appearance Package
Tuning
Chevrolet Corvette Z06
Neuheiten
Mehr anzeigen