McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr McLaren

McLaren Grand Tourer (2019)

Der schönste Kofferraum der Welt

Auf dem Genfer Autosalon 2019 hatte McLaren ein weiteres Modell angekündigt – jetzt ist es da: der Grand Tourer. Trotz seines 420 Liter großen Kofferraums ist er bis zu 326 km/h schnell. Sein Preis startet bei 198.000 Euro.

Der Grand Tourer ist das vierte Modell des Track 25-Businessplans von McLaren und fügt sich neben der bestehenden Sports-, Super- und Ultimate Series als vierte Modellreihe ein. Es basiert auf dem McLaren Speedtail und ist für die Langstrecke konzipiert. Entsprechend stehen Komfort und Platz im Vordergrund. Sein Preis startet bei 198.000 Euro.

Von vorn zeigt der 2,10 Meter breite Grand Tourer ein typisches McLaren-Gesicht. In der Seitenansicht stechen sein leicht abfallendes Heck und die kräftig ausgestellten Kotflügel hervor. Seine Dihedral-Türen schwenken nach oben auf. Am Heck selbst zeigen sich schmale Leuchten sowie ein massiver Diffusor. Mit 4,68 Meter Aussenlänge ist der Grand Tourer das längste Modell im McLaren-Portfolio. Seine Höhe beträgt 1,21 Meter, sein Gewicht 1.530 Kilogramm.

McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr
McLaren
Hinter dieser gewaltigen Glasscheibe finden entweder ein Golf- oder zwei Ski-Bags Platz.

McLaren Grand Tourer mit 620 PS

Für den Antrieb kommt ein längsmontierter Mittelmotor (M840T), sprich ein 4,0 Liter großer Doppelturbo-V8 mit 3.994 Kubikzentimetern Hubraum zum Einsatz. 620 PS und 630 Newtonmeter werden per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder verteilt. Die Servolenkung ist elektrohydraulisch und das Fahrwerk besteht aus einem Kohlefaser MonoCell II-T Monocoque mit Karbon-Oberstruktur und Aluminium-Front- und Heckcrashstrukturen. Damit er auch auf holprigem Untergrund komfortabel federt, steht eine proaktive Dämpferkontrolle mit den Modi Comfort, Sport und Track zur Verfügung. Die Bodenfreiheit kann per Hebel auf bis zu 13 Zentimeter erhöht werden.

In puncto Dynamik ist dem neuen, ab 198.000 Euro teuren Kofferraum-McLaren nichts vorzuwerfern. Nach 3,2 Sekunden liegt Tempo 100 an, nach insgesamt 9,0 Sekunden ist er 200 km/h schnell, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 326 km/h. Von Tempo 200 bis zu Stand benötigt der vorn auf 225/35 R20 und hinten auf 295/30 R21 fahrende Grand Tourer 127 Meter. Aus Tempo 100 reichen ihm 32 Meter bis zum Stillstand. Verantwortlich für diese Bremswerte sind die optionalen Karbon-Keramikbremsscheiben mit Bremssätteln aus Aluminium. Als Kraftstoffverbrauch gibt McLaren einen kombinierten WLTP-Wert von 11,9 Litern auf 100 Kilometern an. Der CO2-Ausstoß soll 270 Gramm pro Kilometer betragen.

McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr
McLaren
Erstmals ist Kaschmir für das Interieur im Angebot.

Infotainmentsystem fünfmal schneller

Das Cockpit wartet mit wenig Überraschungen auf. So ist das Kombininstrument rein digital und konfigurierbar, die Bedienelemente für das Automatikgetriebe sowie die Fahrmodi in der Mittelkonsole und der 12,3 Zoll große Touchscreen des Infotainmentsystems hochkant installiert. Das Infotainment selbst soll nun dank eines Zehn-Kern-Chips fünfmal schneller reagieren, als seine Vorgängerversion. Das Lenkrad ist unten abgeflacht und mit Schaltwippen bestückt.

Echte Besonderheiten sind die elektrisch verstell- und beheizbaren Sitze, die Option von Kaschmir im Interieur sowie das elektrochorme Glasdach, das sich per Knopfdruck verdunkeln oder aufhellen lässt. Für den Sound im Interieur sorgt ein Zwölf-Lautsprecher-Audiosystem von Bowers & Wilkins mit Karbonfaser-Subwoofer und Mittelton-Lautsprechern aus Kevlar. Für die Beschallung der Außenwelt ist die Sportauspuffanlage verantwortlich, die nun auch per Knopfdruck in ihrer Lautstärke verstellbar ist.

McLaren Grand Tourer: Der schnellste Kofferraum der Welt

McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr
McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr 21 Bilder

Insgesamt 570 Liter Platz für Koffer und Co.

Mit seinem 420 Liter fassenden Ladeabteil im Heck bietet er mehr Platz für Koffer und Co., als zum Beispiel ein Ford Focus. Eine Golftasche oder zwei Paar 185 cm lange Skier und Schuhe passen nun problemlos auch in einen Supersportler. Für den Handgepäckskoffer findet sich zudem noch unter der Fronthaube im 150 Liter großen Stauraum Platz. Ermöglicht wird das Ladevolumen im Heck durch eine Zwölf-Zentimeter-Tieferlegung des Motors.

Als Kofferraumdeckel dient eine gewaltige Glasscheibe, die laut McLaren, kaum Wärmestrahlung in das Fahrzeuginnere durchlassen soll. Gleiches gilt für die Motorraumabdeckung. So sollen auch kühle Einkäufe kühl bleiben. Für eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Flecken, Schnitte, Kerben und Abrieb bietet sorgt die optionale SuperFabric-Verkleidung, ein innovatives Gewebe mit einer Schicht winziger gepanzerter Schutzplatten.

Fazit

Die Briten haben die Hilferufe ihrer Kunden erhört: Nun können auch Golfspieler mit ihrem McLaren zum Sport fahren – und das nicht gerade langsam. McLaren hat es endlich geschafft, zumindest eines ihrer Fahrzeuge alltagstauglich zu gestalten.

Sportwagen Fahrberichte McLaren GT Sperrfrist 15.5.2019 14 Uhr Erster Check McLaren GT Supersportler mit der Lizenz zum Golfen

Der Kofferraum mit 420 Litern bietet ungewohnten Platzluxus.

McLaren
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über McLaren
Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig Mercedes-AMG GT R Evo
Neuheiten
 Lynk & Co 03 Cyan Concept
Sportwagen
Donkervoort D8 GTO-JD70
Neuheiten