Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Foto: Daimler

Mercedes-AMG CLA 35 4Matic

306 PS für das kompakte viertürige Coupé

New York Auto Show 2019

Mercedes-AMG rollt seinen Kompaktklasse-Baukasten weiter aus und packt den 306 PS starken A35-Antriebsstrang nach der Steilheckversion und der Limousine nun auch dem CLA unter die Karosserie.

Das viertürige Coupé CLA ist wohl das stylischste Modell in der Mercedes Kompakt-Familie. Und weil Stil und Kraft gut miteinander harmonieren, legt Mercedes über seine Power-Tochter AMG den CLA jetzt als A35 4Matic auf. Die Antriebsquelle ist dabei schon aus den anderen A35-Modellen bekannt. Der Zweiliter-Vierzylinder leistet dank Turboaufladung 306 PS und stellt 400 Nm Drehmoment bereit. Die Kraftverteilung erfolgt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit Race-Start-Modus und den variablen 4Matic-Allradantrieb. Im Bestfall stürmt der Viertürer damit in 4,9 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt, wie gewohnt, abgeregelt bei 250 km/h.

Zurück zum Stillstand bringt den AMG A35 eine Vierkolben-Bremsanlage mit 350er Scheiben an der Vorderachse. Hinten unterstützt eine Ein-Kolben-Anlage mit 330er Scheiben. Für stets optimalen Fahrbahnkontakt sollen adaptive Dämpfer sorgen, die in drei Modi vorkunfiguriert werden können. Mehrere Fahrprofile bietet auch die Fahrdynamikregelung. Hier reicht das Angebot von Basic über Glätte und Comfort bis zu Sport und Sport+. Zudem lassen sich unter Individual eigene Präferenzen festlegen.

CLA mit AMG-Optik

Natürlich darf der CLA als AMG-Version auch optisch dick auftragen. Zu den Merkmalen zählen hier 18-Zoll-Leichtmetallräder – optional sind sogar 19 Zöller zu haben -, zwei Powerdomes auf der Motorhaube, eine neue Kühlermaske mit Doppellamellen, eine Frontschürze mit Flics und großen Lufteinlässen, eine Heckschürze mit Diffusoreinsatz, ein kleiner Spoiler auf dem Heckdeckel sowie runde eingebettete Endrohrblenden für die Sportabgasanlage mit Klappensteuerung. Abgerundet wird das AMG-Paket durch Zierelemente in Silberchrom.

Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC

Das Interieur wartet mit Kunstlederoberflächen, einem Sportlenkrad und roten Kontrastnähten sowie roten Sicherheitsgurten auf. Wie bei allen anderen neuen Kompaktmodellen löst auch im CLA das Infotainmentsystem MBUX mit Sprachsteuerung das alte Comand-System ab. Beim Kombiinstrument kann der Kunde zwischen den drei AMG Anzeigestilen „Klassisch“, „Sport“ und „Supersport“ wechseln. Über das AMG-Menü kann der Fahrer zudem verschiedene Sonderanzeigen abrufen, beispielsweise Warmup, Set-up, G-Force und Motordaten. Das Touchscreen-Multimedia-Display visualisiert die Fahrprogramme und zeigt Telemetriedaten an.

Seine Weltpremiere feiert der neue Mercedes-AMG A35 CLA 4Matic auf der New York Autoshow. Vorbestellt werden kann er ab dem 29. April 2019, in den Handel kommt er in Europa dann ab August. Preise wurden noch nicht genannt.

Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC
1/14 Mercedes-AMG kombiniert den A35-Allrad-Antriebsstrang auch mit dem CLA. Foto:
Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC Mercedes-AMG CLA 35 4MATIC
Zur Startseite
Mercedes CLA
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes CLA
Mehr zum Thema Kompaktklasse
Citroen Berlingo PureTech 110 Shine, VW Caddy 1.0 TSI Trendline, Exterieur
Tests
04/2019, Mercedes-AMG A 35 L 4Matic Limousine
Neuheiten
Mini Clubman Facelift (2019)
Neuheiten