Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift Mercedes

Mercedes-AMG GLC 43 4-Matic SUV und Coupé

Premiere für die Power-Geräte

Mercedes stellt die neuen „kleinen“ AMG-Varianten der GLC-Reihe vor. Die überarbeiteten Performance-SUV gehen mit 390 PS an den Start. Sie komplettieren das Programm unterhalb des AMG-V8

Mit der Neuvorstellung der beiden Geschwister Mercedes-AMG GLC 43 4-Matic SUV und Coupé ist die Familie wieder komplett. Als Bindeglied zwischen der zum Jahresanfang renovierten GLC-Baureihe und dem mächtigen AMG GLC 63 fungieren die kräftigen Geräte künftig laut Mercedes als „Einstiegsmodelle in die Welt der Mercedes-AMG SUV“.

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV / Coupé 2019

Das mit dem Einstiegsmodell ist dabei ein bisschen relativ, denn sparsame Hausmannskost fahren die zwei neuen Modelle sicher nicht auf. Im bereits vom GLC AMG 63 als SUV und Coupé bekannten Karosserielook fahren die Zwillinge mit dem überarbeiteten Dreiliter-V6-Biturbo vor. Der leistet nun 390 PS, 23 PS mehr als die Vorgängerversion.

Immer an Bord der AMG-Modelle ist der hecklastig (31:69 Prozent) ausgelegte Allradantrieb und das schnelle AMG Speedshift-TCT-Getriebe mit neun Stufen. Die maximal 520 Newtonmeter Drehmoment stehen im Bereich von 2.500 bis 4.500/min. bereit, im Bedarfsfall muss das Getriebe entsprechend nicht wirklich oft schalten, wenn gemütliches flanieren angesagt ist.

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift
Mercedes
Mit dem roten V in der Motorverkleidung geben sich die AMG-Versionen zu erkennen

Optische Änderungen der AMG-Modelle betreffen unter anderem die Kühlerverkleidung, die flacheren LED-Scheinwerfer (Mercedes bezeichnet die Form als „Fackeloptik“), spezielle Seitenschweller und AMG-Räder. Die gibt es serienmäßig ab 19 Zoll und optional bis zur Größe 21 Zoll. Angepasstes Design auch am Heck: Hier grüßen zwei runde Doppelendrohrblenden, eine breitere Heckschürze und eine ebenfalls neue Gestaltung der LED-Heckleuchten.

Im Innenraum gibt es serienmäßige Sportsitze mit der Ledernachbildung „Arctico“, rote Ziernähte sind ebenfalls ein Hinweis auf die Motor-Performance. Das AMG-Sportlenkrad ist unten abgeflacht und an den Griffflächen perforiert, es ist ebenfalls mit Mikrofaserstoff bezogen. Optional kann der zusätzliche Fahrdynamikregler für das Lenkrad bestellt werden.

Technische Daten Mercedes GLC AMG 43 2019
Mercedes
Technische Daten AMG GLC 43 4MATIC SUV und Coupé

Die beiden neuen GLC-Modelle verfügen über fünf Fahrprogramme mit den Stufen „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“. Bei Letzterer kann eine selbst gewählte Abstimmung von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung abgelegt und bei Bedarf aufgerufen werden. In den Sport-Fahrprogrammen wechselt der GLC 43 AMG in das Advanced-Programm der Fahrdynamik-Regelung mit geringerer Gierdämpfung und veränderter Lenkübersetzung. Gleichzeitig wechselt das Getriebe zu einer Zwischengasfunktion und eine angepasste Zündungssteuerung erlaubt nochmals schnellere Gangwechsel.

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift
Mercedes
Sportsitze sind bei den AMG-GLC serienmäßig, rote Kontrastnähte sind ein weiteres Merkmal der starken Varianten

Als Serienausstattung bekommen die beiden GLC-AMG-Modelle die „AMG Ride Control+“-Fahrwerkstechnik mit adaptiven Dämpfern an Bord, deren Kennfelder über einen eigenen Schalter in drei Stufen ausgewählt werden können, Außerdem steht das AMG Ride Control Luftfederfahrwerk zur Verfügung.

Zu Preisen und Bestellstart für die beiden Modelle gibt es noch keine Informationen. Wir rechnen mit einem Basispreis von rund 66.000 Euro für den AMG GLC 43 4MATIC SUV und rund 68.000 Euro für das AMG GLC 43 4MATIC Coupé.

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift
Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift 20 Bilder

Fazit

Mit SUV und Coupé in der Mercedes-AMG 43-Ausführung ist das GLC-Lineup nach der Anfang 2019 gestarteten Modellpflege wieder komplett. Die leistungsstarken Varianten sortieren sich unterhalb des 510-PS-Boliden AMG GLC 63 ein, sind mit dem überarbeiteten und auf 390 PS erstarkten V6 aber bereits sehr üppig motorisiert.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige 10/2019, VW Atlas Cross Sport VW Atlas Cross Sport SUV-Coupé exklusiv für die USA

VW stellt dem Atlas-Siebensitzer eine fünfsitzige Coupé-Variante zur Seite.

Mercedes GLC
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes GLC
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
SPERRFRIST 16.10.19 / 18.45 Uhr Volvo XC40 Recharge BEV Elektroauto
E-Auto
Porsche Macan Turbo
10/2019, Jeep Gladiator XMT für das Militär
Neuheiten