Mercedes SLS AMG auf der L.A. Autoshow

Zum Finale die Final Edition

Mercedes SLS AMG Final Edition Foto: Mercedes 32 Bilder

Mercedes präsentiert auf der L.A. Auto Show eine letzte Version seines Supersportlers SLS AMG. Die Sonderserie für Coupé und Roadster umfasst 350 Exemplare.

Ab Februar 2014 wird die letzte Edition des Mercedes SLS AMG vermutlich bis Jahresmitte in einer limitierten Auflage produziert, zuvor verabschieden sich die drei Versionen SLS Coupé und Roadster, SLS GT und SLS Black Series. Einen Nachfolger für den SLS wird es indes nicht geben, hier beackert künftig der Mercedes GT AMG das Feld.

Mercedes SLS Final Edition mit exklusiven Änderungen

Optisch unterscheidet sich die Mercedes SLS Final Edition, die auf der L.A. Autoshow Weltpremiere feiert und auf der GT-Version basiert, nur unwesentlich vom aktuellen Modell. Die Carbon-Motorhauben mit zentralem Luftauslass werden bei Coupé und Roadster schwarz gehalten. Schwarz kommt auch die neue Frontspoilerlippe daher. Am Heck prangt ein schwarzer, feststehender Spoiler und in den Radhäusern drehen sich geschmiedete Sonderfelgen in zwei Farbvarianten. Auf Wunsch werden darauf spezielle Cup-Reifen der Dimension 265/35 R 19 (vorn) und 295/30 R 20 (hinten) montiert. Die Außenspiegel hüllen sich optional in Carboncover. Die Bremssättel tragen generell roten Lack.

Unter der Motorhaube verrichtet weiter der bekannte 6,2-Liter-V8 mit 591 PS und 650 Nm Drehmoment seinen Dienst. Der SLS AMG GT Final Edition beschleunigt in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h.

Den Innenraum der Sonderserie werten eine schwarze Lederausstattung im Rauten-Design auf den Sitz- und Türmittelfeldern, Kontrastnähte in Silber, silberne Sicherheitsgurte, schwarze Fußmatten mit silberner Ledereinfassung sowie Zierteile in Carbon auf. Nicht fehlen darf natürlich eine Plakette "AMG FINAL EDITION– 1 of 350" auf der in Carbon ausgeführten Mittelkonsole.

Zu haben ist die Sonderserie des SLS ab März 2014. Die Preise starten bei 225.505 Euro für das Coupé und bei 233.835 Euro für den Roadster.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote