Mitsuoka Rock Star Mitsuoka

Mitsuoka Rock Star

Dieser Corvette-Klon war ein MX-5

Die Corvette C2 ist Kult, fast kaum zu bekommen, geschweige denn zu bezahlen. Der Mazda MX-5 ist auf seine Art auch Kult, ein populäres Modell und bezahlbar.

Warum also nicht beide Welten miteinander verschmelzen? Das dachte sich wohl auch der japanische Karosserieschneider Mitsuoka, bekannt für seine selbstbewussten Designs.

Rock Star mit C2-Design

Mitsuoka Rock Star
Mitsuoka
Der Rock Star vom Mitsuoka ist innen klar als MX5 zu erkennen.

Zum 50. Jubiläum Ende 2018 haben sie indes ein weit weniger expressives Modell an den Start gebracht, mit dem zurückhaltenden Namen: „Rock Star“. Unter der Karosserie steckt, nicht zum ersten Mal bei Mitsuoka, ein Mazda MX-5, genauer die neueste Version „ND“. Für die Verwandlung haben die Japaner das Design des C2 adaptiert. Die Front erhält verchromte Stoßleisten, statt der Schlafaugen sind kreisrunde kaum auffällige Mini-Scheinwerfer installiert.

Mitsuoka: Diese Autos macht der japanische Tuner chic

Mitsuoka Himiko
Mitsuoka 1/34 Der Hersteller Mitsuoka ist in Japan bekannt dafür, modernen Autos ein britisches Retro-Styling zu geben.
Mitsuoka Himiko Mitsuoka Himiko Mitsuoka Himiko, Scheinwerfer Mitsuoka Himiko, Windschott Mitsuoka Himiko, Rücklicht Mitsuoka Himiko, Frontscheibe Mitsuoka Himiko, Frontscheibe Mitsuoka Himiko Mitsuoka Himiko Mitsuoka Orochi Mitsuoka Orochi Mitsuoka Orochi, Scheinwerfer Mitsuoka Orochi, Kotflügel Mitsuoka Orochi Mitsuoka Orochi, Fahresitz Mitsuoka Orochi Mitsuoka Orochi Mitsuoka Cute Mitsuoka Cute Mitsuoka Galue Convertible Mitsuoka Galue Convertible Mitsuoka Galue Convertible, Vordersitze Mitsuoka Galue Limousine Mitsuoka Galue Limousine Mitsuoka Galue Limousine, Rückbank Mitsuoka Like Mitsuoka Like Mitsuoka Like Mitsuoka Newviewt Mitsuoka Newviewt Mitsuoka Nouera 602 Sedan Mitsuoka Nouera 602 Sedan Mitsuoka Nouera 602 Wagon Mitsuoka Nouera 602 Wagon

Die Motorhaube zeigt sich zugepfeilt, die Kotflügel sind kräftig ausgestellt. In der Seitenansicht, die den MX-5 erkennen lassen, hebt Mitusoka die Schweller farblich hervor und verbaut hinter den vorderen Radkästen verchromte Luftauslässe. Auch das Heck zitiert eifrig das US-Musclecar. Der Kofferraumdeckel wurde verlängert, die Kotflügel erheben sich direkt hinter dem Verdeck. Misst der MX-5 ND in der Länge 3.915 mm, in der Breite 1.735 mm und in der Höhe 1.236 mm, so kommt der Rock Star auf 4.345 mm Länge, 1.770 mm Breite und 1.235 mm Höhe. Der Radstand bleibt identisch bei 2.310 mm.

Unter der Haube arbeitet der 132 PS starke 1,5-Liter-Skyactiv-Benziner, der die Hinterräder antreibt. Wie der Motor bleibt auch der Innenraum des Rock Stars unangetastet.

Mitsuoka legte den Preis für den 4.688.200 Yen fest, das entspricht umgerechnet rund 37.300 Euro. Wer jetzt jedoch zur Bank rennt, hat leider Pech gehabt. Die 200 Jubiläums-Rock-Stars sind leider seit Februar 2019 ausverkauft. Übrigens: Mit dem Mitsuoka Himiko gibt es eine MX-5-Alternative im Jaguar-Design.

Mitsuoka Rock Star: Das ist der MX-5 als Corvette

Mitsuoka Rock Star
Mitsuoka 1/15 Mitsuoka hat zum 50. Firmenjubiläum den Rock Star in einer limitierten Version aufgelegt.
Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Rock Star Mitsuoka Himiko Mitsuoka Himiko Mitsuoka Himiko
Zur Startseite
Sportwagen E-Auto Dendrobium D-1 1.800 PS für über 1,3 Millionen Euro Elektro-Hypercar Dendrobium D-1

Der D-1 will nicht nur mit Technik, sondern auch formal beeindrucken.

Mazda MX-5
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda MX-5
Mehr zum Thema Kompaktklasse
06/2019, Skoda Scala G-Tec
Neuheiten
Kia Ceed 1.4 T-GDI, Renault Mégane TCe 140, Skoda Scala 1.5 TSI ACT, Exterieur
Tests
Lada Vesta Limousine
Fahrberichte