Erlkönig Jaguar XE Stefan Baldauf
Erlkönig Jaguar XE
Erlkönig Jaguar XE
Erlkönig Jaguar XE
Erlkönig Jaguar XE
24 Bilder

Erlkönig Jaguar XE (2019)

Facelift mit Hybrid-Antrieb

Jaguar bietet den XE (X760) bereits seit 2015 in Deutschland an. Da ist es an der Zeit, die Mittelklasse-Limousine zur Mitte des Produktzyklus' zu überarbeiten. Einen stark getarnten Erlkönig hat unser Fotograf nun erwischt.

Die Briten überarbeiten den Jaguar XE optisch nicht stark. So erhält das Modell schlankere LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie neu gestaltete Front- und Heckschürzen. Auch im Inneren legt Jaguar Hand an. So kommen das neueste Infotainmentsystem und Fahrerassistenzsysteme mit semi-autonomen Komponenten zum Einsatz.

Jaguar XE erhält optimierte Plattform

Land Rover Defender

Unter der Haube verbergen sich die interessanteren Neuerungen. Der Jaguar XE basiert auf der D7a-Plattform, die unter anderem auch den Jaguar F-Pace und den Jaguar XF trägt. Diese Plattform wird für das Facelift optimiert, damit dort die Komponenten für Hybrid-Antrieb und 48-Volt-Bordnetz untergebracht werden können.

Erst mit der neuen Generation des Jaguar XE basiert die Mittelklasselimousine auf der neuen MLA-Plattform (Modulare Längs-Architektur) der Briten, die auf alle Modelle von Jaguar/Land Rover ab 2020/2021 ausgerollt wird.

Plug-in-Hybrid mit Dreizylinder

Als Antrieb kommt im XE erstmals ein Mildhybrid zum Einsatz. Dazu nutzt Jaguar die neuen Ingenium-Vierzylinder-Motoren, die bereits im aktuellen Modell arbeiten. Dies sind Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 200 PS und 320 Nm, 250 PS und 365 Nm sowie mit 300 PS und 400 Nm. Auch einen Plug-in-Hybrid mit 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner, wie er auch im Land Rover Evoque seinen Dienst verrichtet, gibt es im neuen Jaguar XE. Eine reine Elektroversion ist mit dem Facelift nicht realisierbar. Der Sechszylinder-Turbo mit 380 PS wird schon seit einiger Zeit nicht mehr im XE angeboten.

Range Rover Evoque (2019)
Neuheiten

Der Preis für die facegelifteten Jaguar XE-Modelle steigt moderat um ein paar hundert Euro. Aktuell beginnt die Preisliste bei 38.280 Euro für den XE 20t mit 200 PS.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Ducati Leser Experience 2019 Ein Wochenende lang den Teufel geritten Ducati Leser-Experience