Vergleichstest, Mazda CX-5 und Jaguar E-Pace, Jag Logo Hans-Dieter Seufert

Neuer Jaguar XJ (2020)

Elektro-Modell bestätigt

Jaguar präsentiert noch 2019 zum 50-Jahr-Jubiläum der Baureihe den neuen XJ, der dann 2020 an den Start gehen wird. Das neue Flaggschiff wird auch als reines Elektromodell angeboten werden.

Jaguar/Land-Rover (JLR) zieht ab 2019 sukzessive seine Modelle auf eine neue Modulare Längs-Architektur (MLA) um. Diese Alu-Plattform erlaubt konventionelle Antriebe mit Benzin- und Diesel-Motoren als Mildhybride, aber auch Plugin-Hybride und reine Elektroantriebe. Der Jaguar XJ ist das erste Modell auf dieser MLA-Plattform, mit der das Unternehmen seine derzeit noch sechs Plattformen reduzieren will. So teilt sich das aktuelle Modell noch die D6a-Plattform mit dem Jaguar F-Type.

Elektrischer Jaguar XJ als J-Pace?

11/2018 Audi E-Tron GT Concept
Audi
Die Konkurrenz für den elektrischen Jaguar XJ ist groß: Audi bringt den E-Tron GT (Bild, Mercedes den EQS, Porsche hat den Taycan in der Mache.

Der Jaguar XJ stellt für JLR aber nicht nur das Flaggschiff der Marke dar, es war auch immer schon ein Innovationsträger. Daher kommt das Top-Modell mit Elektroantrieb, um auch der wachsenden Konkurrenz aus Audi E-Tron GT, Porsche Taycan, Mercedes EQS und Tesla Model S etwas entgegenzusetzen. Insgesamt wird der Jaguar XJ außerdem in den Dimensionen zulegen und über eine große Heckklappe verfügen.

Unlängst hat sich JLR zudem das Typenkürzel J-Type schützen lassen. Das legt den Schluss nahe, der Elektro-XJ erhält eine eigene Typenbezeichnung. Sicher: Der Jaguar J-Type kommt mit einer 90 kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die für eine Reichweite von bis zu 480 Kilometer gut sein soll.

Top-Motor: R6 mit E-Turbo

Neben dem elektrischen Jaguar XJ wird es auch noch konventionelle Antriebe als Mildhybrid und Plugin-Hybrid geben. Dazu wird die Marke die neuen Ingenium-Motoren als Diesel und Benziner anbieten. Hier ist der Top-Motor ein drei Liter großer Reihensechszylinder mit einem elektrisch betriebenen Turbolader.

Umfrage

3444 Mal abgestimmt
Was würden Sie lieber fahren? Einen Elektro-XJ oder einen XJ mit konventionellem Motor?
Elektro! Das ist die Zukunft!
Benziner oder Diesel! Nur das passt zum XJ

Die Produktion des aktuellen Jaguar XJ X351 wird offiziell im Sommer 2019 nach zehn Jahren Bauzeit eingestellt. „Wir werden unsere technischen Errungenschaften und unser Know-how einsetzen, um die nächste Generation des Jaguar XJ zu entwickeln, die wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben werden“, so das Unternehmen. Seit Einführung des Modells X351 wurden mehr als 120.000 Modelle verkauft.

Der elektrische Jaguar XJ aka J-Type rollt im Werk Castle Bromwich in Großbritannien vom Band. Ganz im Zeichen der Historie, denn seit acht Generationen ist der XJ in Großbritannien designed, entwickelt und gebaut worden.

Übrigens: Hartnäckig hält sich das Gerücht, JLR würde fast zeitlich ein Land Rover-Schwester-Modell unter dem Arbeitstitel „Road Rover“ auflegen. Dieser soll als Limousine das erste Elektromodell der britischen Offroad-Marke werden und ebenfalls auf der MLA-Plattform basieren.

Land Rover Road Rover
Kleber Silva
Der Road Rover könnte das XJ-Pendant von Land Rover werden.
Oberklasse Neuvorstellungen & Erlkönige Erlkönig Mercedes-Maybach S-Klasse Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig Neuer Luxusliner für 2020

Auch die neue S-Klasse-Generation bekommt wieder eine Maybach-Variante.

Jaguar XJ
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Jaguar XJ
Mehr zum Thema Elektroauto
Star Wars-Kooperation mit Porsche Taycan
E-Auto
10/2019, Elektromotor zum Nachrüsten von Swindon Powertrains
Alternative Antriebe
Mia Electric, Autosalon Genf 2012, Messe, E-Auto
Tech & Zukunft