Neuer Peugeot 208 (2019)

Kompakt-Franzose zeigt Kante

Erlkönig Peugeot 208 Erlkönig Peugeot 208 Erlkönig Peugeot 208 Erlkönig Peugeot 208 18 Bilder
Auto Salon Genf 2019

Auf dem Genfer Autosalon 2019 präsentiert Peugeot die neue Generation des kompakten 208. Wie die ersten Erlkönig-Bilder nun verraten, der Neue zeigt Kante, wächst in den Dimensionen und kommt ziemlich sportlich daher. Kein Wunder, zeigen unsere ersten Erlkönig-Bilder auch die GTi-Version des Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 zeigt trotz seiner Tarnung sein neues Outfit. Die schon fast kindlichen Rundungen des Vorgängers weichen einer knackigen Kanten-Optik. Viele Sicken sind zu erkennen, ebenso ein tieferer und schmalerer Kühlergrill und eine flache Motorhaube mit großem Abstand zum Grill. Die flankierenden Scheinwerfer fallen schmaler aus, darunter sind die hochstehenden LED-Tagfahrleuchten zu erkennen, wie sie auch schon der Peugeot 508 trägt. Auch das Heck wird deutlich überarbeitet und erscheint etwas massiver mit neugestalteten Heckleuchten, wie sie auch schon der 3008 trägt.

Peugeot 208 nur noch als Viertürer

Der Peugeot 208 wächst auch in den Dimensionen, so legt er in der Länge um acht Zentimeter auf 4,05 Meter zu – auch der Radstand wächst, wodurch die hinteren Passagiere mehr Platz haben. Apropos hinten. Den 208 gibt es nur noch als Viertürer, der Zweitürer entfällt künftig.

Preise Citroen DS3 Facelift
Neue Front und mehr Ausstattung

Wie der DS 3 Crossback und der kommende Opel Corsa sowie der Opel Mokka X basiert auch der 208 auf der CMP-Plattform (Common Modular Platform) der Franzosen. Diese erlaubt eine Gewichtsreduktion von rund 100 Kilo im Vergleich zum Vorgänger.

208 GTi mit 220 PS

Erlkönig Opel Mokka X Neuer Opel Mokka X (2020) Kleiner SUV auch elektrisch

Unter der Haube bedient sich der 208 aus dem PSA-Aggregate-Regal. Die Turbo-Dreizylinder leisten als Benziner 100, 130 und 150 PS. Die PSA-Diesel mit 1,5 Liter Hubraum kommen auf 100 und 130 PS und werden per SCR-Kat abgasgereinigt. Der 208 GTi als Top-Version der Baureihe schöpft aus einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo 220 PS.

Wie den DS 3 Crossback gibt es auch den 208 auch als E-Version, auch in der GTi-Ausführung. Die reine Elektroversion kommt mit einem 136 PS starken E-Motor und einem 50 kWh-Akku sowie einer WLTP-Reichweite von mehr 300 Kilometer auf den Markt.

Interieur wie 508, Preis ab 16.000 Euro

In Sachen Interieur orientiert sich der Peugeot 208 am großen Bruder 508. Das i-Cockpit mit den hochgesetzten Instrumenten bleibt bestehen und ist dem Fahrer mehr zugeneigt. Das Lenkrad bleibt abgeflacht und klein mit riesigem Pralltopf. In der Mittelkonsole prangt ein Touchscreen für die Infotainmentsteuerung. Dazu kommen diverse elektronische Helferlein zum Einsatz. So zählen Totwinkel- und Müdigkeitsassistent, Tempomat, Keyless-Go, Spurhalte-Assistent, Kollisionsschutz sowie Licht- und Scheibenwischen-Sensoren zur Serienausstattung je nach Ausstattungsversion. Für den Basis-208 beginnt die Preisliste ab rund 16.000 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote