Range Rover SB-Medien
Range Rover
Range Rover
Range Rover
Range Rover
Range Rover 37 Bilder

Neuer Range Rover auf dem Autosalon Paris 2012

Der Full-Size-SUV-Light-Wolf

Land Rover hat den Luxus-SUV Range Rover neu aufgelegt. Optisch bleibt der Range unverkennbar ein Range. Dank Alu-Chassis hat der Brite aber um über 400 Kilogramm abgespeckt.

Wenn der neue Range Rover auf dem Pariser Autosalon seine Weltpremiere feiern wird, werden sich die Fans kaum die Augen reiben, denn der Range bleibt seinen Linien weitgehend treu. Zwei mal hinschauen werden dagegen viele bei den technischen Eckdaten.

Range Rover
1:18 Min.

Range Rover speckt über 400 kg ab

Als erster SUV setzt der neue Range Rover auf eine Vollaluminium-Monocoque-Karosserie. Allein durch die Abkehr vom Stahl soll der neue Range Rover 420 Kilogramm weniger auf die Waage bringen als sein Vorgänger. Über der Zwei-Tonnen-Marke bleibt er aber dennoch. Die Basisgewichte reichen von 2,16 bis 2,36 Tonnen. Auf Aluminium setzten künftig auch die Fahrwerkskomponenten vorne und hinten, geblieben ist die Luftfederung. Das Terrain-Response-System wurde überarbeitet und stimmt das Fahrzeug jetzt automatisch auf Untergrund und Umgebung ab.

Die Motorenpalette des neue Range Rover setzt sich künftig aus TDV6- und TDV8-Motoren sowie V8-Benzinern zusammen, die alle mit einem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert werden. Das Basismodell treibt ein 258 PS und 600 Nm starker Dreiliter-Turbodiesel an. Dieser beschleunigt den neuen Range Rover  in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h. Der Normverbrauch soll bei 7,5 Liter auf 100 Kilometer liegen. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 196 g/km.

Als zweiten Diesel bietet Land Rover wie bislang einen V8 mit 4,4 Litern Hubraum an. Dieser legte auf 339 PS und 700 Nm zu und offeriert eine Spurtzeit von 6,9 Sekunden und Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 8,7 Liter (CO2: 229 g/km) liegen. Einziger Benziner im deutschen Verkaufsprogramm ist der 5,0 Liter große V8-Kompressor mit 510 PS und 625 Nm. Dieser treibt den Range Rover in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis auf 225 km/h - optional lassen die Briten den V8  auch 250 km/h schnell rennen. Der V8 verbraucht im Mittel 13,8 Liter (CO2: 322 g/km).

Ende 2013 soll als vierte Motorvariante ein Hybridantrieb angeboten werden. Dieser kombiniert dann den V6-Diesel mit einem 35 kW starken E-Motor. Der Verbrauch soll so auf rund 6,4 Liter (CO2: 169 g/km) gedrückt werden.

Innenraum wird noch luxuriöser

Beim Design gingen die Briten weniger revolutionär zu Werke. Markant sind die Scheinwerfer und Rückleuchten mit den weit in die Flanken reichenden Spitzen. Geblieben sind die seitlichen Kiemen hinter den vorderen Kotflügeln und der Lochblech-Kühlergrill. Die zweiteilige Heckklappe wird nun elektrisch betätigt. Der neue Range Rover kommt auf eine Länge von 4,99 Meter, eine Breite von 1,98 Meter und eine Höhe von 1,84 Meter.

Wer den neuen Range Rover entert, wird mit noch mehr Luxus und noch mehr Stille verwöhnt, denn Land Rover will die Dämmung deutlich verbessert und die Materialqualität weiter gesteigert haben. Deutlich mehr Beinfreiheit soll den Fondpassagieren zur Verfügung stehen.

Der neue Range Rover startet Anfang 2013 in Deutschland zum alten Preis von 89.100 Euro für den TdV6. Der V8-Diesel kostet ab 107.100 Euro. Der V8-Benziner steht mit wenigstens 113.600 Euro in der Preisliste.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Range Rover Sport Neuvorstellung - Weltpremiere New York 2013 Der Zwei-Tonnen-Allradsportler Range Rover Sport auf der New York Autoshow

Der neue Range Rover Sport soll den dynamischen Part in der neuen...

Land Rover Range Rover
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Range Rover
Mehr zum Thema Autosalon Paris
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
10/2018; Lexus RC Facelift auf dem Pariser Autosalon 2018
Verkehr
Hyundai i30 Fastback N
Neuheiten