Nissan X-Trail 2017 Fahrbericht Wolfgang Groeger-Meier

Nissan X-Trail

Neue Motoren für den SUV

Nissan bietet das Crossovermodell ab sofort mit zwei neuen Motoren an. Neu sind ein 1,7-Liter-Dieselmotor und ein 1,3-Liter-Turbobenziner.

Als Einstiegsmotorisierung dient Nissan X-Trail fortan der neue Diesel, der aus 1,7 Litern Hubraum 150 PS und 340 Nm Drehmoment bei 1.750/min entwickelt. Der Selbstzünder ist wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem CVT-Getriebe sowie Front- oder Allradantrieb erhältlich. Der Diesel erlaubt eine Spurtzeit von 10,7 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 194 km/h.

Neu ist auch das Doppelkupplungsgetriebe

Alternativ zum Diesel steht ab dem zweiten Ausstattungsniveau Acenta ein 1,3-Liter-Turbobenziner mit 160 PS Leistung, 270 Nm Drehmoment und Frontantrieb parat. Die Kraftübertragung übernimmt ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) mit sieben Fahrstufen, das erstmals im Nissan X-Trail zum Einsatz kommt. Der Benziner bringt den X-Trail in 11,5 Sekunden auf 100 km/h und macht ihn bis zu 198 km/h schnell.

Beide Motoren sind natürlich nach Euro 6d-Temp zertifiziert. Die neue Dieselvariante ist ab 29.450 Euro zu haben, der neue Benziner kostet wenigstens 31.760 Euro. Angeboten werden beide Motoren im fünfsitzigen und im siebensitzigen X-Trail.

Mit dem Motorenupdate wurde der Nissan X-Trail auch bei den Sicherheitssystemen aktualisiert.Im Angebot finden sich nun ein Lenk-Assistent für selbstständiges Spurhalten sowie ein adaptiver Tempomat.

SUV Tests VGL ams_26_2017 VW Tiguan Allspace, Skoda Kodiaq, Nissan X-Trail SUV Große Benziner-SUV im Vergleichstest Tiguan Allspace gegen Kodiaq und X-Trail

Schon zwei Mal hat der VW Tiguan gegen die Konzernverwandtschaft von Skoda...

Nissan X-Trail
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Nissan X-Trail
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Opel Mokka, Meister Wünsch, Gebrauchtwagen-Check, asv2618
Gebrauchtwagen
Genesis GV70
Neuheiten
09/2018, Chery Exeed
Alternative Antriebe