Opel Corsa Konfigurator 2019 Screenshot / ams
Opel Corsa Konfigurator 2019
Opel Corsa Konfigurator 2019
Opel Corsa Konfigurator 2019
Opel Corsa Konfigurator 2019 16 Bilder

Durchkonfiguriert von S bis XXL

So teuer kann der Opel Corsa werden

Wie voll kann man den neuen Opel Corsa im Konfigurator packen? Wir haben einmal alles reingestopft und einmal gar nichts. Hier ist unsere Erkenntnis.

Bei den Motoren, Getriebeoptionen und Ausstattungslinien steht erstmal gar nicht dabei, wie teuer das eigentlich wird. Zu Beginn der Konfigurations-Oddysee wissen wir nur von einem Basispreis der mit 13.990 Euro beziffert ist. Kurze Einordnung ins Konkurrenzumfeld: Den Renault Basis-Clio gibt es ab 14.740 Euro, den Seat Ibiza ab 14.990 Euro und den VW Polo ab 14.485 Euro. Wer Opels Kleinwagen-Angebot unterboten wissen will, muss beispielsweise bei Ford, Kia oder Toyota vorstellig werden. Aber um die geht es uns in dieser Geschichte überhaupt nicht.

Der teuerste Verbrenner

Da man uns über die Konfigurator-Preispolitik der Corsa-Varianten vorerst im Unklaren lässt, packen wir einfach mal den größten Benziner mit 130 PS in den Rüsselsheimer. Die Maschine lässt sich ausschließlich mit einer Achtstufen-Automatik und der Ausstattungslinie GS Line kombinieren. Auch mal schön, wenn man die Entscheidung abgenommen bekommt. Erst wenn Motor, Getriebe und Grundausstattung gewählt sind, erhalten wir einen Gesamtpreis – in diesem Fall 23.950 Euro. Wie wir wissen, startet der Corsa-e erst bei rund 30.000 Euro, womit der Benziner als preisliches Topmodell eigentlich raus ist.

Opel Corsa Konfigurator 2019
Screenshot
In der GS Line sind sportliche Extras wie der Dachkanten-Spoiler und ein Doppelrohrauspuff bereits enthalten.

Interessehalber konfigurieren wir Ihnen aber erst noch schnell den teuersten Verbrenner zusammen. Metalliclack kostet rund 500 Euro, ein Dach in schwarz 330 Euro, Lederausstattung gibt es für 1.500 Euro und 17-Zöller für 400 Euro. Die Verpackung hätten wir damit abgehandelt, denn sportliche Details wir Dachspoiler oder Doppelrohr-Auspuff sind in der Ausstattungslinie bereits enthalten.

Umfangreiche Serienausstattung

Gutes Stichwort, denn auch sonst ist schon jede Menge Sonderausstattung serienmäßig mit an Bord. Etwa ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz mit Massage-Funktion, LED-Matrix-Lichter, Verkehrszeichenerkennung, Tempomat oder Spurhalteassistent. Active Drive Assist und das Paket Park & Go kosten 550, beziehungsweise 650 Euro Aufpreis. Für ein Infotainment-System mit Navi verlangt Opel 800 Euro. Wenn Sie statt sieben Zoll lieber 10 Zoll (Navi Pro) im Cockpit hätten, kostet das weitere 200 Euro plus 310 Euro für die in diesem Fall anscheinend unverzichtbare Klimaautomatik für 310 Euro. Plus weitere 425 Euro für das anscheinend ebenfalls unverzichtbare Keyless Open und Start-System.

Opel Corsa Konfigurator 2019
Screenshot
Man versteht die konstruierten Zusammenhänge in den Konfiguratoren nicht immer. Opel macht da keine Ausnahme.

Wer das nicht nachvollziehen kann, sollte besser erst gar nicht erfahren, dass er auch keine Lenkradheizung in Verbindung mit einem Automatikgetriebe haben kann. Doof, wenn man kalte Flossen hat, aber eben keine andere Getriebeoption. Und wehe dem, der die Lenkradheizung trotzdem anklickt. Den wirft der Konfigurator nämlich ohne Rückfrage wieder auf die erste Seite und löscht alles, was man bis dato gewählt hat. Aber das ist eine andere Geschichte. Was wir ursprünglich erfahren wollten, wissen wir jetzt: Ein voll ausgestatteter Top-Benziner kostet 30.925 Euro und damit 910 Euro mehr als der günstigste Corsa-e. Was aber wird für den Top-Stromer aufgerufen?

Kein weißes Dach für den Corsa-e

Drei Ausstattungslinien gibt es für den elektrifizierten Kleinwagen. Das Maximum ist die First Edition ab 33.510 Euro. Durch die Design-Abteilung klicken wir uns analog zur Verbrenner-Variante. Kleines Fun Fact: Das Dach lässt sich auch hier in schwarz farblich abheben. Die Farbe weiß ist allerdings nicht mit unserer gewählten Ausstattung kompatibel. E-Auto-spezifisch kann noch ein Universal-Ladekabel zugebucht werden, das beim Benziner freilich wenig Sinn ergibt. Kostenpunkt 720 Euro.

Opel Corsa Konfigurator 2019
Screenshot
Weißes Dach? Keine Chance. Mit dem Corsa-e nicht zu machen.

Die Serienausstattung ist im Vergleich zum vorher konfigurierten Verbrenner nicht ganz gleich aufgesetzt. LED-Matrix Lichter sind beispielsweise nicht dabei, dafür kostet das Multimedia Navi Pro mit 700 Euro weniger; Klimaautomatik und Keyless-System sind zudem bereits drin. Die Preise der Optionen unterscheiden sich nur leicht. Das Panoramadach kostet beim Corsa-e mit 890 Euro zum Beispiel 10 Euro weniger als im Benziner. Am Ende der Konfiguratoren-Orgie stehen 39.850 Euro auf der Rechnung. Damit beziffert sich der Elektro-Aufpreis im Vergleich zum Top-Benziner auf 8.925 Euro.

Umfrage

Welchen Corsa wählen Sie?
966 Mal abgestimmt
Opel Corsa (2019), Rücklicht
Das Basismodell!
Opel Corsa Konfigurator 2019
Den Top-Benziner!
Opel Corsa Konfigurator 2019
Den Corsa-e!
Opel Corsa (2019), Cockpit
Einen Diesel!
Ford Fiesta 1.0 Ecoboost, Hyundai i20 1.0 T-GDI, Renault Clio Tce 130, Exterieur
Gar keinen Corsa!

Wie man nun den Basispreis von 13.990 Euro erreichen kann, bleibt indes im ersten Moment fraglich. Denn selbst mit dem kleinsten Motor, Fünfgang-Getriebe und Basisausstattung lassen sich 14.600 Euro nicht unterbieten. Das Geheimnis dahinter: Opel trifft bei der Lackierung eine Vorauswahl für 495 Euro. Ein Kniff, den wir so auch schon von anderen kennen, beispielsweise aus Ingolstadt. Die Basisausführung beinhaltet immerhin eine Berganfahrhilfe, Tempomat, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung und Bordcomputer. Interessant ist das Basis-Infotainment; ein fünf Zoll großer monochromer Touchscreen. Sowas sieht man auch nicht alle Tage.

Opel Corsa Konfigurator 2019
Screenshot
Macht auf dem Bild keine schlechte Figur: Das Basis-Infotainment im Corsa ist monochrom und fünf Zoll groß. Eine Klimaanlage kostet aber extra Aufpreis.

Fazit

Wenn man sich vorstellt, dass Tesla ein Basismodell des Model Y für weniger als 35.000 Euro plant, dann sind knapp 40.000 Euro für einen Elektro-Corsa schon ein stolzer Preis. Dabei muss man aber eine unumstößliche Tatsache beachten: Den Corsa können Sie bestellen. Des Tesla erst ab 2022. Vielleicht. Insgesamt schnürt Opel mit dem neuen Corsa ein gutes Preis-Leistungs-Paket im Kleinwagen-Segment. Dass sich jemand einen Kleinwagen für mehr als 30.000 Euro bestellt, dürfte trotzdem eher die Ausnahme sein.

Tech & Zukunft Technik erklärt BMW 3er Vergleich Basis Vollausstattung Das bieten Basismodelle von Golf, 911 und Co. Nackisch? Kaufisch!

Der Absatz von Basismodellen ist meist überschaubar. Zu Recht?

Opel Corsa
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Opel Corsa
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Skoda Citigo Benziner Elektro Leasing
E-Auto
12/2019, MAN Lion s City E
Tech & Zukunft
12/2019, Volvo Trucks EV
Tech & Zukunft