Peugeot Boxer 2019 Peugeot

Peugeot Boxer

Neue Motoren und Spezialversionen

Peugeot modernisiert den Transporter Boxer. Ab sofort erhält das Nutzfahrzeug neue Motoren, zwei Spezialversionen und neue Ausstattungsoptionen.

Die neuen 2,2-Liter-Turbodieselmotoren mit Start-Stopp-System im Peugeot Boxer erfüllen jetzt die Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Zu haben ist der Vierzylinder in Leistungsvarianten mit 120, 140 und 165 PS. Ab September 2019 ergänzen die Franzosen das Boxer-Angebot noch um den Boxer Electric, der mit einem vollelektrischen Antrieb antritt, in vier Radständen zu haben ist und Reichweiten zwischen 225 und 270 Kilometer bieten soll.

Neue Assistentzsysteme verfügbar

In Sachen Ausstattungen hat Peugeot die beiden Linien Pro und Premium mit weiteren Features aufgewertet. Neu sind die beiden Spezial-Versionen Grip und Asphalt. Grip wendet sich an Kunden, die oft Schlechtwege-Strecken befahren, Asphalt an Vielfahrer mit erhöhtem Komfort- und Sicherheitsbedarf.

Neu auf der Optionsliste finden sich Spurhalteassistent mit Verkehrszeichenerkennung und Fernlichtautomatik, die Fußgängererkennung und -warnung sowie der Toterwinkelassistent. Den Innenraum des Peugeot Boxer werten die Franzosen mit neuen Türverkleidungen samt Staufächern für 1,5-Liter-Flaschen auf.

Zur Startseite
Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige 6/2019, LECV Kastenwagen Das London-Taxi für den Warentransport Elektrischer Lieferwagen von LEVC

Die britische Firma LEVC hat einen elektrischen Kastenwagen vorgestellt.

Peugeot
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Peugeot
Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
Renault Trafic Modellpflege 2019
Neuheiten
Scania NXT concept
Verkehr
06/2019; Fiat Ducato Facelift MY 2020
Neuheiten