Picasso Automotive PS-01 Picasso Automotive
Picasso Automotive PS-01
Picasso Automotive PS-01
Picasso Automotive PS-01
Picasso Automotive PS-01 9 Bilder

Picasso Automotive PS-01 mit über 600 PS

Picasso Automotive PS-01 Schweizer Sportler mit über 600 PS

Picasso Automotive zeigt Teaser seines Sportwagens PS-01. Laut ersten Informationen könnte ein über 600 PS starker Alfa-Motor zum Einsatz kommen.

Autos fahren durch die Schweiz, kommen aber seit vielen Jahren normalerweise nicht aus der Schweiz. In der Geschichte des Automobils sind etwas über 100 Automobilhersteller mit Sitz in der Schweiz zu finden, nur wenige sind heute noch aktiv wie Rinspeed oder Monteverdi. Zu diesem kleinen Kreis will sich seit dem 18.12.2019 (Eintrag ins Handelsregister) auch Picasso Automotive mit Sitz in Lugano zählen. Gründer Stefano Picasso zeigt nun erste Bilder des neuen PS-01 und kündigt ein Leistungsgewicht von unter 1,0 an.

Bei einem Gewicht von 1.985 Pfund, sprich 900 Kilogramm, müsste der zum Einsatz kommende Motor daher mindestens 900 PS (wenn nicht sogar 900 kW) leisten. Dass es sich um einen reinen Verbrennungsmotor handelt, daraus macht Picasso kein Geheimnis. "Batteries not included" ist in einem seiner Instagram-Posts zu lesen. Ersten Gerüchten zufolge soll es sich bei dem Aggregat jedoch (vorerst) um einen rund 600 PS starken 2,9 Liter großen Twin-Turbo-V6 aus dem Hause Alfa Romeo handeln, der unter anderem im Alfa Romeo Giulia GTA arbeitet.

Picasso Automotive PS-01
Picasso Automotive
Designer Roberto Curto zeichnet normalerweise Yachten - und ab und zu Motorräder.

Die längste Kohlefaserplatte der (Automobil)-Welt

Von Sadev kommt das Getriebe, Sabelt bietet die Sitze an, Carbo Brake stellt die Keramikbremsen und die Federung kommt von Öhlins. Die Karosserie baut auf einer 3,2 Meter langen Kohlefaserplatte auf. Sie soll angeblich die längste sein, die jemals ein Hersteller in einem Auto verwendet hat. Darüber hinaus besteht der hintere Hilfsrahmen vollständig aus Karbon und ist von LMP2-Langstreckenrennwagen inspiriert. Für das Design zeichnet Roberto Curto verantwortlich, der normalerweise eher im maritimen Bereich aktiv ist. Unter seiner Feder entstanden bereits über 50 Yachten und Mega-Yachten – aber auch Motorräder wie die Ducati Elefant 1200 oder die Suzuki DR Big 1000.

Umfrage

Was macht Ihr mit einem Supersportwagen?
263 Mal abgestimmt
Dem Einsatzzweck zuführen - auf der Rennstrecke
Nur vorsichtig bei besondern Anlässen bewegen
Als Alltagsauto nutzen
Ausstellen
Konservieren und Einlagern

Fazit

Aus der Schweiz kommen erste Teaserbilder des Picasso Automotive PS-01. Der Supersportler soll nur 900 Kilogramm wiegen und über 600 PS leisten. Wann er auf die Straße kommt, das weiß niemand.

Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig Mercedes-AMG GT 73 4-Türer Facelift
Neuheiten
Subaru Viziv Performance STI Concept
Neuheiten
Porsche 911 Turbo Cabriolet 993 (1995)
Auktionen & Events