Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Rossen Gargolov

Cayenne Turbo S E-Hybrid

Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne

Laut Porsche-Chef Oliver Blume erhält das SUV den Plug-in-Hybridantrieb aus dem Panamera. Damit dürfte der Top-Cayenne der stärkste SUV des VW-Konzerns werden.

Die Cayenne-Baureihe erhält ein neues Topmodell. Wie Porsche-Chef Oliver Blume dem britischen „Evo Magazine“ bestätigte, wird es einen Cayenne Turbo S E-Hybrid geben. Das SUV erhält den Antriebsstrang des Panamera mit ebenjener Modellbezeichnung. Zu den genauen Daten des neuen Cayenne-Topmodells äußerte sich Blume zwar nicht, aber jene des Panamera geben einen konkreten Hinweis. Hier arbeiten ein Vierliter-V8-Biturbomotor mit 550 PS und ein 100 kW / 136 PS starker E-Motor zusammen; die Systemleistung beträgt 500 kW / 680 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 850 Newtonmetern.

Stärkster SUV im VW-Konzern

Porsche Cayenne E Hybrid 2018
Fahrberichte

Sollte der Cayenne diese Daten reproduzieren können, wäre er der stärkste SUV des Volkswagen-Konzerns. Der Lamborghini Urus kommt „nur“ auf 650 PS, der Bentley Bentayga leistet maximal 635 PS. Auch das neue Cayenne Coupé soll den Antriebsstrang erhalten.

So ganz trivial, wie es im ersten Moment anmutet, ist der Techniktransfer vom Panamera Turbo S E-Hybrid zum Cayenne nicht. Schließlich nutzt die Limousine bereits den neuen Modularen Standardantriebs-Baukasten (MSB), während der Cayenne noch auf der deutlich älteren MLB-Evo-Plattform aufbaut.

Ein genaues Datum für die Markteinführung gibt es noch nicht, aber gerüchteweise soll es noch 2019 soweit sein.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige Ford Explorer Plug-in Hybrid 2019 Ford Explorer Plug-in-Hybrid Elektrischer 450-PS-Luxus-SUV ab 74.000 Euro

Ford holt den Explorer zurück nach Deutschland – als Plug-In-Hybrid

Porsche Cayenne
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Cayenne
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer
SUV
SsangYong Korando 1.6 e-Xdi
Fahrberichte
Extreme E Prototyp - Goodwood 2019
Mehr Motorsport