Renault Mégane R.S. Trophy-R Renault
Renault Mégane R.S. Trophy-R
Renault Mégane R.S. Trophy-R
Renault Mégane R.S. Trophy-R
Renault Mégane R.S. Trophy-R 12 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Renault Megane RS Trophy-R (2019): Ring-Rekordhalter

Renault Megane RS Trophy-R (2019) Ring-Rekordhalter ab 59.740 Euro

Der Renault Mégane RS Trophy-R ist ab Ende August 2019 bestellbar. Nur 500 werden gebaut, 100 davon kommen nach Deutschland.

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R ist ab Ende August zum Preis ab 59.740,10 Euro bestellbar. Ausgeliefert wird der neue Rundenrekordhalter für frontgetriebene Serienfahrzeuge auf der Nürburgring Nordschleife und dem Circuit de Spa-Francorchamps ab Dezember 2019. Ingesamt werden nur 500 Exemplare aufgelegt, 100 davon sind für den deutschen Markt bestimmt.

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R basiert auf dem Mégane R.S. Trophy, ist aber nochmals 130 Kilogramm leichter. Wichtigste Modifikationen gegenüber dem Ausgangsmodell sind eine Carbon-Fiberglas-Motorhaube mit NACA-Lufteinlass zur besseren Motorkühlung, ein Titan-Sportauspuff von Akrapovic und ein Öhlins-Rennsportfahrwerk mit einstellbaren Stoßdämpfern. Hinzu kommen exklusiv für den Mégane R.S. Trophy-R entwickelte 19-Zoll-Niederquerschnittreifen von Bridgestone und extraleichte Fiberglas-Schalensitze von Sabelt mit Alcantara-Bezug.

Optional mit 26.000-Euro-Karbon-Keramik-Paket

Noch mehr Rennsportelemente finden sich im Mégane R.S. Trophy-R mit Karbon-Keramik-Paket. Die Kleinserie mit nur 30 Fahrzeugen weltweit verfügt zum Preis von 85.740,10 Euro über 19-Zoll-Karbonräder, 390-Millimeter Brembo Keramikbremsscheiben an der Vorderachse mit goldenen Bremssätteln und modifizierte Front-Lufteinlassöffnungen an Stelle der charakteristischen Zusatzscheinwerfer im Zielflaggendesign.

Als Motorisierung des Mégane R.S. Trophy-R dient der gleiche 300 PS starke 1,8-Liter-Turbobenziner wie beim Mégane R.S. Trophy. Er beschleunigt den Sportwagen in 5,4 Sekunden von Null auf 100 km/h und ermöglicht 262 km/h Spitze. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über das 6-Gang-Schaltgetriebe.

Am 5. April erzielte der Mégane R.S. Trophy-R mit 7:40.100 Minuten einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf der Nürburgring-Nordschleife. Den entsprechenden Spa-Rekord holte er sich dann mit 2:48.338 Minuten im Juli.

Umfrage

14911 Mal abgestimmt
Welche Bedeutung haben für Sie Nürburgring-Rekorde?
Alles nur Marketing!
Finde ich richtig wichtig!

Trophy R-Mégane holte 2014 den Ring-Rekord

Rückblick: 2014 holte der Renault Mégane RS 275 Trophy R den Nürburgringrekord für vorderradgetriebene Serienfahrzeuge mit einer Rundenzeit von 7:54.36 Minuten. Dieser Rekord hielt jedoch nicht lange und wurde später vom VW Golf GTI Clubsport S und 2017 vom Honda Civic Type R mit 7:43,8 Minuten gebrochen.

Zur Startseite
Sportwagen Fahrberichte Renault Mégane R.S. Trophy-R Record Fahrbericht Renault Mégane R.S. Trophy-R Record So fährt der Rekord-Halter

Diese Rennsemmel geht fast als Markenpokalrennwagen durch.

Renault Mégane
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Renault Mégane
Mehr zum Thema Sportwagen
 Overland-E Gen2 Elektro-Sportwagen
E-Auto
Renault Alpine A110 R
Neuheiten
Mercedes-AMG GT 63 S E Performance
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen