Porsche 911 Ruf GT 2019 Ruf

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ruf GT: Auf 991-Basis mit 515 PS

Ruf GT Auf 991-Basis mit 515 PS

Auto Salon Genf 2019

Die Sportwagenmanufaktur Ruf präsentiert in Genf den Ruf GT. Das Modell basiert auf dem Porsche 911 Typ 991 und leistet 515 PS.

Mit dem neuen RUF GT präsentiert der Kleinserienhersteller Ruf aus dem Allgäu auf dem Genfer Autosalon 2019 ein Modell auf Basis des Porsche 911, Typ 991. Der Ruf GT soll ein leistungsstarker Reisewagen sein – genau was das Kützel GT vorgibt.

Mit 515 PS auf 320 km/h

Im Ruf GT wird die Leistung des Dreiliter-Biturboboxers auf 522 PS gesteigert, das maximale Drehmoment des Flat-Six wird mit 645 Nm angegeben. Die gegenüber der Serie deutlich gesteigerte Leistung trifft im Ruf GT auf ein Gewicht von nur noch 1.450 kilogramm. Kombiniert mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe soll der Ruf GT in nur 3,4 Sekunden von Null auf Tempo 100 beschleunigen. Nach 11,7 Sekunden sind 200 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 320 km/h angegeben.

Für die Übertragung der Antriebskräfte auf die Hinterachse oder auf den optional wählbaren Allrad-Antrieb ist ein bei Ruf neu konfiguriertes Siebengang-Getriebe zuständig. An der Vorderachse kommen auf neun Zoll breiten Felgen Reifen der Dimension 255/30 ZR 20 zum Einsatz, hinten sind es 325/25 ZR 20-Pneus auf 11,5 Zoll breiten Felgen. Eine verstärkte Bremsanlage mit 350-mm-Scheiben vorn und 330er Discs hinten sorgen für standesgemäße Verzögerung.

Der Unterboden des Zweitürers trägt eine strömungsgünstige Verkleidung, Fronthaube und Türen aus Aluminium senken das Gewicht. Für Abtrieb sorgt ein kleiner Entenbürzel-Spoiler auf dem Heckdeckel.

Porsche 911 Ruf GT 2019
Ruf
Porsche 911 Ruf GT 2019 Porsche 911 Ruf GT 2019 Porsche 911 Ruf GT 2019 Porsche 911 Ruf GT 2019 7 Bilder
Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Hyundai Ioniq 5 N Retusche Hyundai Ioniq 5 N (2023) Top-Stromer auch im Video erstmals erwischt

Von der N-Performance-Abteilung wird es auch ein Hyundai Ioniq 5 geben.

Ruf
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0
Alles über Ruf
Mehr zum Thema Sportwagen
Alternative Antriebe
Lamborghini Zukunft Direzione Cor Tauri Elektro Hybrid
Politik & Wirtschaft
Sport-Kombi Kaltvergleich BMW M3 Touring Audi RS4 Mercedes C 43 AMG
Neuheiten
Mehr anzeigen