San Yuan Concept  IAA 2019 Stefan Baldauf / Guido ten Brink
San Yuan Concept  IAA 2019
San Yuan Concept  IAA 2019
San Yuan Concept  IAA 2019
San Yuan Concept  IAA 2019 15 Bilder

San Yuan Concept

Crossover aus Taiwan

IAA 2019

San Yuan aus Taiwan präsentiert auf der IAA in Frankfurt eine zweitürige Crossover-Studie. Offensichtlich handelt es sich dabei nur um ein Design-Konzept, denn Technik ist keine zu sehen.

San Yuan ist ein taiwanesischer Auftragsfertiger, der per Rapid Tooling Kleinserien-Bauteile aus Aluminium fertigt. Auf der IAA 2019 ist San Yuan mit einem Konzeptauto vertreten, das mit seinem Crossover-Ansatz Gene von Sportwagen, SUV und Coupé mischt.

Die Front setzt auf einen sechseckigen Wabengittergrill, der von LED-Scheinwerferkaskaden flankiert wird. Die drei beleuchteten Ringe im Grill erinnern an ein gekapptes Audi-Logo. Die flach stehende Windschutzscheibe geht fast nahtlos in ein Glasdach über, das in seinem coupéhaften Verlauf bis weit ins Heck reicht. Die Dachbögen werden dabei von einer durch das Glas erkennbaren Gitterstruktur getragen. Darauf packen die Taiwanesen eine Reling aus Aluminium. Das Heck an sich setzt auf eine kleine Klappe mit extrem hoch angesetzem Bürzel. Darunter verbindet ein Lichtband die beiden LED-Rückleuchten. Das Untergeschoss belegen zwei Auspuffendrohrblenden und ein großer Diffusor-Einsatz. Unter den markant ausgeformten Radläufen stecken 22 Zoll große Mehrspeichen-Leichtmetallräder mit Zentralverschluss. Die Flanken präsentieren sich mit starken Einzügen und deutlichen Konturen. Türgriffe sucht man vergeblich.

Digitale Cockpitlandschaft

San Yuan Concept  IAA 2019
Stefan Baldauf / Guido ten Brink

Im bunten Innenraum erwarten die Passagiere vier mit Leder ausgeschlagene Einzelsitzschalen, die auf Aluminiumfüßen und auf einem Holzboden im Schiffsdeck-Look ruhen. Fahrer und Beifahrer separiert eine hohe Mittelkonsole. Die beherbergt unter anderem eine Drei-Tasten-Bedieninsel sowie einen großen Touchscreen. Der Bereich hinter dem nach oben offenen Lenkrad ist großzügig mit verchromten Lüftungslamellen durchsetzt; das erinnert irgendwie an frühe Wurlitzer-Musikboxen. Die eigentlichen Anzeigen bündelt der San Yuan in zwei zusammenhängenden Bildschirmen auf der Armaturentafel, wie man sie so ähnlich aus aktuellen Mercedes-Modellen kennt.

Zur Antriebstechnik gibt es keinerlei Informationen. Das Cockpit zeigt einen Drehzahlmesser, was einen Verbrenner vermuten lässt. Nur zwei Pedale im Fußraum deuten auf ein automatisiertes Getriebe hin. Die Bremsscheiben am Concept Car sind Fakes, Radaufhängungen lassen sich nicht erkennen. Auch die Auspuffblenden sind nur Attrappe.

Fazit

Die taiwanesische Studie lässt den Betrachter ratlos zurück. Viele Elemente scheinen von anderen Herstellern adaptiert worden zu sein, ein Gesamtkonzept lässt sich aber nicht erkennen. Und mit Informationen gehen die Aussteller mehr als sparsam um.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige VW T-Roc Black Style VW T-Roc Neuer 190-PS-Top-Diesel

Zusätzlich stehen zwei neue Designvarianten für den T-Roc zur Wahl.

Mehr zum Thema IAA
IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer
SUV
IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer
SUV
Vergleich Mini E Opel Corsa E IAA 2019
Neuheiten