07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019 Seat / The News Market

Modellpflege-Maßnahmen 2019

Seat frischt seine Palette auf

Fast alle Modelle profitieren von den Maßnahmen, die vor allem bessere Infotainment-Systeme mit sich bringen. Außerdem gibt es neue Farben für einige Baureihen.

Seat bringt seine Angebotspalette für das neue Modelljahr in Schuss. Vor allem die SUV profitieren von den Modellpflege-Maßnahmen. Der Tarraco zum Beispiel erhält optional das Anhänger-Assistenzsystem „Trailer Assist“ und eine 230-Volt-Steckdose im Kofferraum. Der Arona erhält nun die Farboption „Pure Red“, in der bereits der Ibiza erhältlich ist.

8- statt 6,5-Zoll-Infotainment im Ateca

Am meisten tut sich jedoch beim Ateca. Statt eines 6,5-Zoll-Infotainment-Systems erhält er eine verbesserte Acht-Zoll-Variante mit schwarzer Einfassung. Im Kofferraum des Kompakt-SUV finden sich auf Wunsch auch in den Ausstattungsvarianten Style, Xcellence und FR zwei USB-Anschlüsse im Fond. Außerdem kann er mit dem „Easy Plug-in“-Paket aufgerüstet werden, das 230- und 12-Volt-Steckdosen im Kofferraum mit sich bringt. Außerdem können nun auch die frontgetriebenen Atecas mit dem adaptiven DCC-Fahrwerk kombiniert werden. Für die FR-Ausstattung steht fortan das „Black Pack“ samt Dachreling und Fensterrahmen, Außenspiegelgehäusen und Innenraum in Schwarz zur Verfügung. Apropos: Die Farbpalette wird um den Ton Kristallschwarz ergänzt.

07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019
Seat / The News Market
Der Ateca profitiert von der Modellpflege in Form eines verbesserten Infotainment-Systems.

Auch beim Leon ist künftig Schwarz besonders angesagt. Beim Golf-Pendant führt Seat die Sonderversion „Sport Black Matt“ ein. Darin enthalten: Außenspiegel, Frontgrill-Rahmen und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in Schwarz sowie Alcantara-Sitze, das Komfortpaket und ein schwarzer Dachhimmel. Die Kombiversion heißt fortan nicht mehr nur ST, sondern Sportourer ST und erhält auf Wunsch ebenfalls dieses Paket, nur ergänzt um eine schwarze Dachreling. Obendrein gibt es ebenfalls die Farbe „Pure Red“ für alle Ausstattungslinien und die Lackierung „Dynamic Grau“ für die FR-Varianten.

Bessere Ausstattung im Minivan Alhambra

Der Minivan Alhambra erhält nun, da sein Karriereende nicht mehr fern ist, eine verbesserte Ausstattung. Das 6,5-Zoll-Infotainment-System ist nun ebenso serienmäßig an Bord wie die Verkehrszeichenerkennung und der Totwinkelwarner. Als neue Farbe ist Reflex-Silber im Angebot. Und dann steht auch noch der Seat Mii Electric in den Startlöchern: Mit 61 kW / 83 PS und maximal 212 Newtonmeter starkem E-Motor und einer WLTP-Reichweite von 260 Kilometern kommt er im vierten Quartal 2019 auf den Markt.

07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019
07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019 07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019 07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019 07/2019, Seat Modellpflege-Maßnahmen 2019 6 Bilder

Fazit

Neue Farben, bessere Ausstattung, modernere Infotainment und umfangreichere Assistenzsysteme: Seat macht seine Palette fit für das nächste Modelljahr. Bei einigen Baureihen dürfte es die letzte Auffrischung sein: Der aktuelle Leon steht kurz vor der Ablösung, der Alhambra wird in nicht allzu ferner Zukunft eingestellt. Die Modellpflege-Maßnahmen dürften den Absatz der Auslaufmodelle aber noch etwas ankurbeln.

Kleinwagen E-Auto 06/2019, Seat Mii Electric Seat Mii Electric Elektrokleinstwagen kostet ab 16.300 Euro

Die Elektroantriebstechnik teilt sich der Mii mit dem Skoda Citigo-E.

Seat
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Seat