Smart Forease+ Smart

Smart Forease+

Elektro-Smart trägt Dach

Auto Salon Genf 2019

Auf dem Autosalon in Paris hatte Smart mit dem Forease eine Elektrostudie präsentiert, die an die alten Conceptcars wie „Crossblade“ oder „Forspeed“ anknüpfen soll.

Smart Forease+
Smart
#hierstehteinebildunterschrift

Nun, zum Genfer Autosalon 2019 im Frühjahr, legt Smart nach – mit einem „+“. Dieses Plus ist recht schnell erklärt. Denn der Forease+ „bietet“, so Smart, „ein Plus für alle Witterungsbedingungen urbaner Metropolen“ – sprich: Die Studie verfügt nun über ein *trommelwirbel* Dach.

Und wer es noch nicht auf dem ersten Teaserbild entdeckt haben sollte, der Hashtag #rooflove – also Dachliebe – stößt den Betrachter mit der Nase drauf.

LED + Gelb + Dach gleich „+“

Und diese Nase ist genauso wie der Rest des Modells fast identisch mit der Studie aus Paris. Dem Forease+ fehlen die Seitenscheiben, am Heck prangt ein Spoilerelement und die Windschutzscheibe wurde verkürzt. Die Scheinwerfer liegen nicht hinter Glas, sondern verfügen über drei vertikale LED-Elemente. In der Frontschürze sind zudem quadratische Zusatzleuchten untergebracht. Eine konturierte Schürze mit farblich abgesetzten Öffnungen prägt außerdem die Front.

Smart Forease+
Smart
Jet-Lenkrad und viel gelbes Leder. Der Forease+ setzt auf große und flächige Kontraste.

Das Heck zeigt sich mit einen Diffusor, einer schmalen Klappe und dreidimensional gestalteten LED-Leuchten. Sie sind unter einer gläsernen Abdeckung untergebracht und wechseln je nach Blickwinkel ihre Grafik. In der Seitenansicht fallen die aerodynamischen Leichtmetallfelgen mit gelben Farbapplikationen auf.

Über den Köpfen der beiden Passagiere und den hinteren Überrollbügeln spannt sich das „+“, ähhm, das Dach. Es besteht aus einer leichten abnehmbaren Kunststoffschale mit Stoffbezug.

Neue Studie: Smart Forease+

Smart Forease+
Smart Forease+ Smart Forease+ Smart Forease+ Smart Forease+ 14 Bilder

Zukunft wird nicht langweilig

Einen anderen Bezug wählte der Designer für den Innenraum: Nappa-Leder in Gelb ziert den Armaturenträger. Weitere Kontraste setzen auch die gelben Lautsprecherumrandungen zwischen den Vordersitzen sowie beleuchtete Gurtaustrittsöffnungen. Die Sitze sind mit einer Kombination aus schwarzem Nappaleder, Mikrofaser und Stoff für die Sitzflächen bezogen. Lenkrad, Türbrüstungen und Bordkanten schlägt Smart flächig mit Mikrofaser in Anthrazit aus, während die Türmittelfelder wieder in Nappaleder ausgeführt sind.

Der Smart Forease+ basiert auf dem Serienmodell Smart EQ Fortwo Cabrio und ist nicht als Serienmodell gepplant. Smart möchte lediglich auf seine Elektro-Strategie hinweisen und zeigen, dass die Smart-Zukunft nicht langweilig wird. Aber wer weiß, vielleicht beerbt der Forease+ doch in einer Kleinserie den Crossblade. #waerechic

Smart Forease
Smart Forease Smart Forease - Studie - 2018 Smart Forease - Studie - 2018 Smart Forease - Studie - 2018 9 Bilder
Kleinwagen Neuvorstellungen & Erlkönige VW MEB VW ID.1 und ID.2 (2023) City-Stromer für unter 20.000 Euro

Mobilität als Bürgerrecht: Der kleine VW ID.1 kommt 2023 zum Kampfpreis

Smart
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Smart
Mehr zum Thema Elektroauto
6/2019 Akkus zweites Leben
Tech & Zukunft
Morris JE
Neuheiten
09/2019, VW ID. R Tianmen
E-Auto