Subaru E-Boxer

Hybrid-Modelle kommen auch nach Europa

Subaru E-Boxer Foto: Subaru
Auto Salon Genf 2019

Der japanische Allradspezialist Subaru nutzt den Genfer Autosalon, um die Hybridmodelle, die in den USA und Japan bereits angeboten werden, auch dem europäischen Publikum vorzustellen.

Subaru kündigt für den Genfer Autosalon 2019 zwei elektrifizierte Modelle an, die unter dem Label E-Boxer antreten werden. Ob es sich bei den beiden neuen Modellen um Hybrid- oder Plug-in-Hybrid-Versionen handelt, verraten die Japaner noch nicht.

US-Version mit 150 PS

Auf der L.A. Autoshow wurde im Herbst 2018 der Crosstrek (in Europa als XV im Angebot) Hybrid mit dem Zusatznamen StarDrive präsentiert. Der setzt auf einen Zweiliter-Benziner in Boxer-Bauweise in Kombination mit zwei Elektromotoren. Der erste Elektromotor ist ein integrierter Starter-Generator, der genauso wie der zweite Elektromotor für den Direktantrieb ins CVT-Getriebe eingebaut wurde. Erhalten bleibt dabei der typische permanente Subaru-Allradantrieb. Der Verbrenner soll 137 PS und 182 Nm liefern. Für den direkt antreibenden Elektromotor werden 118 PS und 202 Nm genannt. Die Gesamtleistung wird auf rund 150 PS beziffert.

Subaru E-Boxer Foto: Subaru
Die E-Motoren sind ins Getriebe integriert, die Batterie sitzt über der Hinterachse.

Als Energiespeicher dient eine 8,8 kWh große Lithium-Ionen-Batterie unter dem Kofferraumboden. Als rein elektrische Reichweite werden 27 Kilometer genannt. Nachgeladen werden kann die Batterie durch den Starter-Generator oder an der Steckdose innerhalb von zwei Stunden.

Subaru Crosstrek Hybrid (2019)
XV für die USA als Plug-in-Hybrid

e-Boxer als Vollhybrid

2/2019, Subaru Forester e-Boxer Foto: Subaru
In Japan wurde der Subaru Forester e-Boxer bereits gezeigt.

Die Modellbezeichnung e-Boxer nutzt Subaru in Japan für eine elektrifizierte Version des Forester. Dabei handelt es sich im einen Vollhybriden, den Subaru in Japan bereits Ende 2018 auf dem japanischen Heimatmarkt vorgestellt hat. Auch hier ist ein zwei Liter großer Vierzylinder-Boxermotor die Basis des elektrifizierten Antriebsstrangs.

Die Leistung des Hybridsystems soll im Vergleich zum reinen Benziner kaum steigen, die elektrische Unterstützung wird aber das Drehmoment spürbar steigern. Für die japanische Version des Subaru Forester e-Boxer wurden 156 PS Systemleistung und 254 Nm maximales Drehmoment genannt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Peugeot 508 Concept Sperrfrist 21.02.2019, 04:00 Uhr MEZ Peugeot Sport Engineered 508 Mit der Kraft der drei Herzen Tesla Model 3, Exterieur Tesla Model 3 Performance (2019) im Test Hat sich das Warten gelohnt?
SUV Seat Cupra Formentera SUV Cupra Formentor (2020) SUV-Coupé mit 300 PS Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version
promobil
Vergleichstest Basis-Fahrzeuge 4 Wohnmobil-Basisfahrzeuge im Vergleichstest Mercedes, Renault, Fiat und Ford VW T 6.1 Facelift VW T6.1 - Update für den Bulli Digital, elektrisch und mit neuer Euro-Norm
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote