Citroen Berlingo 2018, Kastenwagen Citroen

Toyota und PSA

Weiteres Nutzfahrzeug und neue Werksstruktur

Der japanische Toyota-Konzern und die PSA-Gruppe vertiefen ihre Zusammenarbeit. Toyota übernimmt das Gemeinschaftswerk in Tschechien sowie einen weiteren Transporter von PSA für sein Programm.

Toyota und der französische PSA-Konzern haben bereits gemeinsam die neue Kleintransporter-Generation rund um die Modelle Peugeot Traveller, Citroën Spacetourer und Toyota Proace entwickelt, die 2016 auf den Markt kam. Ab Ende 2019 wird Toyota ein weiteres Nutzfahrzeugmodell der Franzosen seinem Modellprogramm einverleiben.

Künftig werde unter der Marke Toyota auch ein kompakter Transporter vertrieben, der aus dem spanischen Werk in Vigo stammt. Das heißt, die Japaner bekommen ihren Klon von Citroën Berlingo, Opel Combo und Peugeot Rifter/Partner. Zudem will sich Toyota an den Entwicklungs- und industriellen Investitionskosten zukünftiger leichter Nutzfahrzeuge beteiligen.

Toyota übernimmt Gemeinschaftswerk

Darüber hinaus wurden zwischen beiden Parteien vereinbart, dass Toyota die finanzielle Verantwortung für die TPCA-Joint-Venture-Aktivitäten in der Tschechischen Republik übernimmt. In dem Joint-Venture werden die Kleinwagen Peugeot 108, Citroën C1 und Toyota Aygo produziert.

Künftig wird die Anlage zu einer Tochtergesellschaft von Toyota und ergänzt damit die sieben Werke, die Toyota bereits in Europa betreibt. In Kolin wird weiterhin die aktuelle Generation der Kleinwagenmodelle beider Unternehmen gefertigt. Toyota beabsichtigt, die Produktion und die Beschäftigungsverhältnisse im Werk auch in Zukunft fortzusetzen.

Peugeot Partner 2019
Neuheiten
Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige Opel Combo Kastenwagen (2019) Neuer Opel Combo (2019) 1 Tonne Nutzlast, 4.400 Liter Laderaum

Mit Platz für zwei Europaletten, Dachklappe und 19 Assistenzsystemen kommt...

Mehr zum Thema Hochdachkombi
Nissan NV250
Neuheiten
CampChamp Küche
Opel Combo Fahrbericht 2018
Verkehr