1.200 G-Modelle nach Down-Under

Foto: Mercedes 3 Bilder

Die australische Armee hat 1.200 G-Modelle bei Mercedes bestellt. 600 davon als Dreiachser. Das Auftragsvolumen umfasst rund 200 Millionen Euro.

Die dreiachsige Variante des G-Modells ist eine Neukonstruktion, um die Nutzlastanforderungen der australischen Armee zu erfüllen. Neben dem Vertrag für die Fahrzeuglieferung wurde eine 15-jährige Service- und eine 30-jährige Strategievereinbarung geschlossen, wie Mercedes am 12.11. meldete.

In mehr als 15 Ländern als Armeefahrzeug eingesetzt

Der seit 1979 gebaute Geländewagen-Klassiker wird bei Magna Steyr in Graz, Österreich, gefertigt, ist für seine Robustheit, Geländegängigkeit und Langlebigkeit bekannt und wird von mehreren Armeen eingesetzt: Argentinien, Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Kanada, Malaysia, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweiz und die USA gehören zu den Ländern, deren Armeen/ Bundespolizei sich auf das Mercedes G-Modell verlassen.

Im zivilen Bereich kommt das G-Modell - meist mit Sonderaufbauten - als Krankentransporter, bei Hilfsdiensten und Bergungsfahrzeug zum Einsatz.

Neues Heft
Top Aktuell VW e-Golf Zulassungen Baureihen Oktober 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel ART G-Modell Mercedes G-tunt Jeep Wrangler Zum Militärdienst bereit
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Preziosen unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu