1,5 Mrd € für Daimler-Werk

Sindelfingen baut S-Klasse Cabrio

Foto: Daimler-Chrysler 38 Bilder

Daimler investiert in sein Stammwerk Sindelfingen bis 2020 1,5 Milliarden Euro. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch (30.7.2014) mit.

E-Klasse-Logistikzentrum entsteht in Sindelfingen

Zu den Kernprojekten gehöre demnach "die Errichtung eines neuen Rohbaus, einer neuen Lackiererei, der Bau einer neuen Montagehalle für die neue Generation der E-Klasse sowie deren Nachfolger", so Daimler. Des Weiteren soll am weltweit größten Standort von Mercedes ein Logistikzentrum für die nächste E-Klasse entstehen. Dort übernehmen so Daimler, "künftig Lieferanten und Dienstleister den Warenein- und ausgang." Die Versorgung der Montagebänder erfolge jedoch weiter durch Mercedes-Benz-Mitarbeiter.

S-Klasse Cabrio als neues Modell

Neben einem weiteren Modell - dem Mercedes S-Klasse Cabrio - das in Sindelfingen vom Band rollen wird, hat das Unternehmen mit dem Betriebsrat Kostenentlastungen in dreistelliger Millionen-Euro-Höhe über mehrere Jahre vereinbart. In Sindelfingen werden die S-Klasse sowie deren Langversion, das S-Klasse Coupé und drei weitere Varianten, die Mercedes E-Klasse als Limousine und T-Modelle sowie der CLS und der CLS Shooting Brake produziert. Auch der Supersportler Mercedes AMG GT wird demnächst dort vom Band rollen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?