Opel Calibra Mario Bartkowiak, Sven Voss
Opel Calibra
Opel Oldtimer
Opel Omega
Die Ludolfs
Opel Corsa 8 Bilder

150 Jahre Opel-Fan-Szene

Wenn Oschersleben zu Opelsleben wird

Ein Mal im Jahr tummeln sich rund um die Motorsportarena Oschersleben getunte Opel aus dem In- und Ausland. 2012 feierten rund 68.000 Fans sich und ihre Lieblingsmarke.

Samstag, zwölf Uhr, Motorsport-Arena Oschersleben. Kai Langer wienert noch einmal über den Pearl-Green-Lack seines Opel Calibra. In knapp zehn Jahren hat er aus dem Gebrauchtwagen ein Szene-Auto gebaut. Aber nicht die weiße Leder-Innenausstattung oder die verchromten 17-Zoll- RH-Alufelgen ziehen besonders viele Schaulustige an. Völlig untypisch für ein getuntes Auto hängt ein Qek Junior-Wohnwagen am Haken. "Ich hatte das Campen satt und wollte ein festes Dach über dem Kopf", erklärt der 37-jährige Lackierer aus Erfurt die kuriose Idee. Während er unter blauem Himmel auf die Bewertung der Jury wartet, sind rund 450 Crew-Mitglieder damit beschäftigt, die Veranstaltung am Laufen zu halten.

2012 übernahm die Motorsport-Arena Oschersleben erstmalig die Gesamtorganisation für das, was Veranstalter Sven Glöckner seit 1996 aufgebaut hat: das größte Opel-Fan-Treffen der Welt. Die Beweggründe, warum auch dieses Jahr wieder über 20.000 Autos an die Rennstrecke kommen, sind unterschiedlich.

Den Manta 2.3 mal richtig ausfahren

Da gibt es "Grobi", der auf der Achtelmeile seinen jadegrünen Manta 2.3 mal richtig ausfahren möchte. Oder Tom, der die ausgestellten Autos auf dem "Show and Shine"- Gelände für das Publikum kommentiert. Carsten sucht dagegen  möglichst viele Anregungen für den Tuning-Umbau seines Astra. Die Kumpels Patrick, Äffchen und Tomsel haben ebenfalls ein klares Ziel: "Wir wollen richtig viel Spaß haben." Spaß heißt in diesem Fall, den ganzen Tag Runde um Runde um die Rennstrecke zu fahren - natürlich mit dem passenden Auto. Der Corsa A bekam einige Modifikationen, die eine Straßenzulassung unmöglich machen: sechs DDR-Eisdielensitze, Bass-Kiste auf dem Dach und ein Auspuff ohne Endtopf. Bierchen in die Hand, aufsitzen, und los geht es.

Während Grobi mit dem Manta seine persönliche Bestzeit von 9,06 Sekunden auf der Achtelmeile fährt, posiert Blondine Angela Kutscher fürs Fan-Foto. Ihr Titel: Miss Autonews. Die bekennende Opelfahrerin aus dem Ruhrgebiet erntet volle Aufmerksamkeit beim Publikum. Da geht der rote Corsa B daneben unter wie ein Stein im Wasser. Nur die Ludolfs, die Schrottplatz-Kultschrauber aus dem Fernsehen, sorgen für noch mehr Furore bei den anwesenden Opelanern. Trotz Promi-Faktor schlendern Manni, Peter und Uwe allürenfrei übers Gelände, grinsen in jede Handy-Kamera, und wer möchte, bekommt auch einen dicken Drücker auf die Backe.

"Sweet little Beast" mit 1.500-PS starkem 4,9-Liter-Smallblock-V8

Eine Koryphäe, allerdings ohne Körperkontakt- Tendenz, ist auch Rudi Füssel. Der kleine Mann mit dem roten Kopf inklusive Renn-Crew und Mercedes-Truck gehört beim Opel-Treffen schon zum Inventar. Sein GT aus dem Baujahr 1971 erinnert nur noch optisch an einen Opel. Unter der langen Haube des gelben Dragster mit dem Kosenamen "Sweet little Beast" sitzt ein 1.500 PS starker 4,9-Liter-Smallblock-V8 von Chevrolet. "Wahnsinn, einfach Wahnsinn", zwitschert Rudi nach jedem Lauf. Seine persönliche Bestzeit liegt bei 8,9 Sekunden auf der Viertelmeile.

Solche ernstgemeinten Rekorde gibt es auf dem Burn-out-Platz nicht. Dort kann jeder, der ein passendes Auto hat, um die Gunst des Publikums buhlen. Punkte per Applaus gibt es für den meisten Rauch und zerplatzte Reifen, Kopfweh vom giftigen Nebel für das jubelnde Publikum gratis dazu. Dieses Spektakel lässt sich auch Steve Hoefer nicht entgehen, der extra aus Shanghai gekommen ist. Für die 8.558 Kilometer gibt es am Ende der viertägigen Veranstaltung einen Pokal für die weiteste Anreise.

Aktuell weltbester Opel Calibra

Auf das oberste Treppchen darf sich Kai Langer stellen. Sein Opel überzeugte die Jury und holt mit 53 von 60 Punkten den Preis für den aktuell weltbesten Calibra. Anschließend herrscht rege Aufbruchsstimmung auf dem Gelände. Händler packen in Windeseile ihre Stände zusammen, Opel strömen in alle Himmelsrichtungen davon – bis zum nächsten Treffen in Oschersleben. Was bleibt, sind rund 20 Tonnen Müll für das Aufräumteam und bei den Besuchern die Erinnerungen an das "schönste Treffen" im Jahr.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr 150 Jahre Opel Innovationen, Rak 2 Rückwärtsgang, Raketen und Schmetterlinge 150 Jahre Opel - Innovationen

Vom Rückwärtsgang, über Raketenautos, Windkanal-Entwicklungen und...

Opel
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Opel
Mehr zum Thema 150 Jahre Opel
Opel Corsa-e
E-Auto
05/2019, Irmscher Opel Insignia GSi
Tuning
Opel O-Team Zafira Life
Neuheiten