24h-Rennen Nürburgring 2013 nach 3 Stunden

Aston Martin führt das Rennen an

#23, Mercedes-Benz SLS AMG GT3 , 24h-Rennen Nürburgring 2013 Foto: S. Baldauf / R. Kah 56 Bilder

Mit Wetterkapriolen, technischen Defekten und Führungswechseln begann das 24h-Rennen auf dem Nürburgring 2013. Nach drei Stunden führt Aston Martin das Rennen an. Wir fassen zusammen, was in den ersten drei Stunden auf der Strecke passierte.

Zweimal rund um die Uhr wollen die 175 Starter über die 25,378 km lange Kombination aus Nordschleife und Grand Prix-Kurs beim 24h-Rennen am Nürburgring fahren. Pünktlich um 17 Uhr erfolgte nach einer Einführungsrunde mit leichtem Regen der fliegende Start. Unter trockenen Bedingungen begannen die ersten Positionskämpfe auf der Strecke.

Porsche beim 24h-Rennen am Nürburgring 2013 - Teil 1 1:31 Min.

In der Startphase des Rennens war das Spitzenfeld sehr ausgeglichen. Noch kurz vor dem Rennstart wurden von der Technikkommission Änderungen an der Balance of Performance vorgenommen. So lagen nach einer Rennstunde auf den ersten sechs Plätzen Rennwagen von fünf Marken. Der Phoenix-Audi von Frank Stippler, Michael Ammermüller, Johannes und Fredinand Stuck, der von der Pole gestartet war, führte das Rennen zunächst vor den Teamkollegen mit Startnummer 1 an. Dahinter folgte der Aston Martin GT3 vor dem Black-Falcon-Mercedes-Benz SLS AMG GT3, der Porsche 911 GT3 des Manthey-Teams sowie einem BMW Z4 GT vom Team Walkenhorst.

Audi, BMW und Mercedes mit technischen Problemen

Dass ein 24h-Rennen verdammt lange dauern kann, bekamen bereits einige Top-Favoriten zu spüren. Gleich zu Rennbeginn ging es heiß her – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der von Position drei gestartete Mamerow-Audi R8 (#2) war mit langsamer Fahrt auf der Döttinger Höhe unterwegs. Zurück in der Box wurde eine erhöhte Wassertemperatur gemeldet und das Team arbeitete am Frontsplitter.

Auch der Black Falcon-Mercedes SLS AMG (#10) wurde schon in der Anfangsphase vom Defektteufel heimgesucht. Nach dem Bruch der hinteren Radaufhängung im Bereich Schwalbenschwanz drehte sich der Flügeltürer und wurde dann mehr quer als gerade zurück in die Box gerollt.

Auch für die Boxencrew des BMW Team Schubert gab es jede Menge Arbeit. Beim Z4 mit der Startnummer 19 musste das Lenkgetriebe gewechselt werden, was rund 25 Minuten kostete.

Spitzengruppe bleibt eng zusammen

Im Rennverlauf sahen die Fans die ersten Führungswechsel. Nach nur drei Stunden liegen die ersten drei Autos innerhalb von 23 Sekunden. Der Dreikampf wird zwischen Aston Martin und den beiden Phoenix-Audi  ausgetragen. Der Aston Martin (#007) konnte sich schließlich vor den Audi (#1) setzen. Dicht gefolgt vom Audi mit der Startnummer 4.

Auf den Rängen vier und fünf lauern die Manthey-Porsche. Derzeit fährt der Porsche 911 GT3 R noch vor dem „Dicken“ 911 RSR. Die beiden trennen allerdings nur rund sieben Sekunden. Der beste BMW vom Team Marc VDS wird auf dem sechsten Platz des Klassements geführt. Dahinter folgt der Black Falcon-SLS von Bernd Schneider vor dem zweiten Marc VDS BMW auf Position acht.

Zeitplan 24h-Rennen Nürburgring 2013

24h-Rennen Nürburgring Event Wertung Strecke
Donnerstag, 16. Mai 2013
ab 15.30 Uhr Adenauer Racing Day Fan-Fest Adenau
Freitag, 17. Mai 2013
8.00 - 11.20 Uhr Rundstrecken Challenge Leistungsprüfung Nordschleife
8.10 - 11.20 Uhr Formel 3 Cup Freies Training + Qualifying GP-Kurs
11.55 - 13.55 Uhr 24h-Classic Qualifying Gesamtstrecke
14.25 - 15.55 Uhr 24h-Rennen Freies Training Gesamtstrecke
16.25 - 17.25 Uhr Porsche Carrera Cup Freies Training Gesamtstrecke
17.55 - 18.55 Uhr Renault / Mini Trophy Freies Training Gesamtstrecke
19.35 - 23.30 Uhr 24h-Rennen 1. Qualifying Gesamtstrecke
Samstag, 18. Mai 2013
8:15 - 8:45 Uhr Formel 3 Cup 1.Rennen GP-Kurs
09:00 - 09:50 Uhr Renault / Mini Trophy Qualifying Gesamtstrecke
10:10 - 11:00 Uhr Porsche Carrera Cup Qualifying Gesamtstrecke
11:20 - 13:20 Uhr 24h-Rennen 2. Qualifying Gesamtstrecke
14:20 - 17:20 Uhr 24h-Classic Rennen Gesamtstrecke
17:50 - 18.45 Uhr 24h-Rennen Top40 Qualifying Gesamtstrecke
19:30 - 19:50 Uhr Formel 3 Cup 2. Rennen GP-Kurs
20:00 - 21:15 Uhr Falken Drift Show Müllenbach- schleife
Sonntag, 19. Mai 2013
09:45 - 10:45 Uhr Renault / Mini Trophy Rennen Gesamtstrecke
11:42 - 12:42 Uhr Porsche Carrera Cup Rennen Gesamtstrecke
13:45 - 14:15 Uhr Formel 3 Cup 3. Rennen GP-Kurs
14.30 - 16.10 Uhr 24h-Rennen Startaufstellung GP-Kurs
17:00 Uhr 24h-Rennen Start Gesamtstrecke
Montag, 20. Mai 2013
17:00 Uhr 24h-Rennen Zieleinlauf Gesamtstrecke
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt in der 911-Geschichte Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Anzeige