24h-Rennen Dubai 2010 Hardy Elis
68 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

24h von Dubai: Zum fünften Mal Motorengebrüll in der Wüste

24h-Rennen Dubai 2010 Zum fünften Mal Motorengebrüll in der Wüste

Inhalt von

Am Freitag (15.1.) startet im Wüstenstaat Dubai bereits zum fünften Mal das 24h Rennen von Dubai. Um 14 Uhr macht sich das Teilnehmerfeld auf zur Hatz zweimal rund um die Uhr. Als einer der Favoriten gilt Vorjahressieger Land Motorsport.

Die Mannschaft, deren Betätigungsfeld sonst der Porsche Carrera Cup und die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft ist, tritt in diesem Jahr wieder mit zwei Porsche 997 GT3 Cup an.

Die begehrte Startnummer 1 tragen Gabriel Abergel, Xavier Pompidou, Carsten Tilke und Otto Klohs. Pompidou und Klohs stießen neu zum Team, Abergel und Tilke feierten im vergangenen Jahr schon den Gesamtsieg mit Land Motorsport. Das Schwesterauto, das 2009 mit einem Brand am Heck vorzeitig aufgeben musste, wird von Jürgen Häring, Taki Konstantinou, René Münnich und Nordschleifen-Profi Marc Basseng pilotiert.

Tourenwagen-Profis Asch und Thiim dabei
 
Zwar fehlt in diesem Jahr ein schillernder Name aus der Formel 1 im Starterfeld, aber so bekannte Tourenwagen-Asse wie Roland Asch und Kurt Thiim lassen es sich nicht nehmen, in Dubai ihre Rennsaison 2010 zu beginnen. Die beiden fahren gemeinsam auf einem Porsche 997 GT3 Cup für das deutsche Besaplast Racing Team. Der Name Asch ist hier gleich zweimal vertreten - auch Sohn Sebastian Asch geht mit diesem Auto an den Start. Daneben setzt das Team auch einen BMW M3 mit Profis wie Frank Schmickler oder Jörg Hardt ein.

Meisterteam der BFGoodrich Langstreckenemisterschaft am Start
 
Ebenfalls ein alter Bekannter im Starterfeld des 24h Rennen von Dubai ist das Black Falcon Team, das 2009 die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft gewinnen konnte. Die Meister setzen ebenfalls auf einen BMW M3 und ein BMW Z4 M Coupé.
 
Auf dieses Auto vertraut auch Claudia Hürtgen. Gemeinsam mit ihrem deutschen Teamkollegen Marko Hartung pilotiert sie für das arabische Team Al Faisal Racing das Z4 Coupé. Das deutsche Team Rhinos Leipert Motorsport wagt sich mit einem Experiment an den Start: zum ersten Mal nimmt ein Ascari an einem 24h Rennen teil.
 
Das Rennen beginnt am Freitag um 14 Uhr und endet am Samstag um dieselbe Zeit. Zuvor stehen am Donnerstag zwei Freie Trainings, das Qualifying und ein Nachttraining auf dem Programm.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport 24h-Rennen Dubai 2010 24h-Rennen Dubai 2010 Holzer gewinnt 24h Rennen von Dubai

Der Porsche-Werksfahrer Marco Holzer sicherte sich am vergangenen Samstag...