4 Autos im EuroNCAP-Crashtest

Keine explodierenden Akkus beim Crash

12/2014, EuroNCAPCrashtest Audi A3 E-Tron Foto: EuroNCAP 21 Bilder

In der aktuellen Crashtestrunde fuhren bei Audi A3 E-Tron und Kia Soul EV auch Lithium-Ionen-Akkus gegen die Wand - und bleiben unauffällig. Der Kia ist mit Elektroantrieb sogar sicherer als mit Verbrenner und holt vier Sterne. Der Audi und der Jeep Renegade schaffen 5 Sterne.

Der Audi A3 Sportback E-Tron holt sich im EuroNCAP-Crashtest eine 5-Sterne-Wertung. Kritik gab es bei der Insassensicherheit für einen nicht ausreichend aufgeblasenen Airbag auf der Fahrerseite sowie ein leicht erhöhtes Verletzungsrisiko für den Oberkörperbereich beim seitlichen Pfahlcrash. Im Kriterium Kindersicherheit wurde die nicht serienmäßige Abschaltfunktion des Beifahrerairbags bemängelt, beim Fußgängerschutz die zu harte Haube und zu unnachgiebigen A-Säulen.

12/2014, EuroNCAPCrashtest Audi A3 E-Tron
Audi A3 Sportback E-Tron im EuroNCAP-Crashtest 1:46 Min.

Kia Soul EV sicherer als der Verbrenner

Eine 5-Sterne-Wertung gab es auch für den neuen Jeep Renegade, bei dem die Tester lediglich beim Heckanprall Verbesserungspotenzial in den Kopfstützen vorne und hinten sehen. Beim Fußgängerschutz teilt der Renegade die Schwächen vieler Wettbewerber und zeigt ebenfalls eine zu harte Haubenkante und zu steife A-Säulen.

Gleich in zwei Versionen stellte sich der Kia Soul dem EuroNCAP-Crashtest - einmal mit einem Verbrennermotor unter der Haube und einmal als reine Elektrovariante. Unter dem Strich konnten beide Versionen eine 4-Sterne-Wertung erzielen. Der Verbrenner zeigte allerdings beim Frontalcrash Schwächen in der Stabilität des Vorderwagens und gelöste Schweißnähte im Fußraumbereich. Entsprechend steigt das Verletzungsrisiko für die unteren Extremitäten. Die Elektroversion EV bleibt hier hingegen unauffällig und holte entsprechend mehr Punkte. Beim seitlichen Pfahlcrash ergab sich aber für beide Versionen ein erhöhtes Verletzungsrisiko für den Oberkörper. Kia hat hier im Verlaufe der Produktion die Spezifikation des Seitenairbags verändert. Kia verspricht, ältere Modelle auf den jüngsten Standard nachzurüsten. Beim Fußgängerschutz vielen auch hier wieder die zu harte Haubenkante und die A-Säulen auf. Der Elektroantrieb an sich blieb beim Crashtest unauffällig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel EuroNCAP-Crashtest 12 Autos im EuroNCAP Crashtest 3 Sterne für Logan, 5 Sterne für Macan EuroNCAP Crashest Tesla Model S 6 Autos im EuroNCAP-Crashtest Nur 3 Sterne für Suzuki Celerio
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018