auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Abt-Audi RS4 und RS3

Power-Update für Sport-Kombi und Kompaktsportwagen

Abt-Audi RS4 - Tuning - Sport-Kombi Foto: Abt Sportsline 10 Bilder

Abt Sportsline dreht für Audi RS3 und RS4 an der Leistungsschraube. Beide erreichen die 500-PS-Marke. Für den Genfer Autosalon kündigt der Tuner eine Überraschung an.

02.02.2018 Andreas Haupt Kommentare Powered by

Die Techniker von Abt schwitzen. Aus Kempten folgt auf ein Leistungsupdate das nächste. Aus dem RS6 macht Abt in Zusammenarbeit mit Audi einen noch exklusiveren Sport-Kombi. Die Nogaro Edition ist auf 150 Exemplare begrenzt und leistet über 700 PS. Den RS5-R leistungssteigern die Kemptener auf 530 PS. Außerdem spendiert Abt dem RS4 und dem RS3 ein Power-Update. Alle Fahrzeuge stellt der Tuner auf dem Genfer Autosalon 2018 aus.

Audi RS 6 Avant PerformanceExklusiver als Nogaro Edition

Beim RS4 beschränkt sich Abt Sportsline größtenteils auf die Leistungssteigerung. Die 510 PS statt der 450-Serien-PS erzielt man durch ein zusätzliches Motorsteuergerät, genannt Abt Engine Control. Es kommuniziert laut Abt direkt mit der eigentlichen Motorsteuerung und gleicht permanent mehr als 25 verschiedene Parameter ab. Das soll „die optimale Leistungsausnutzung und gleichzeitig den maximalen Motorschutz“ garantieren.

Neuer Abt-Audi RS3 mit 500 PS

Das maximale Drehmoment steigt von 600 auf 680 Newtonmeter. Das dürfte die Sprinterqualitäten des in der Basis 79.800 Euro teuren RS4 verbessern, der ab Werk in 4,1 Sekunden die 100er Marke knackt. Über die genauen Werte des Abt RS4 gibt es bislang aber noch keine ofiziellen Angaben. Das Tuning kostet 5.490 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Dazu fallen 175 Euro für die Montage und 90 Euro für den TÜV an. Der hauseigene Ladeluftkühler kostet den Kunden gut 1.500 Euro. Ansonsten beschränkt sich das Tuning auf Sportstabilisatoren, Spurverbreiterungen, diverse Felgensätze und eine Abt-Start-Stopp-Schalterkappe.

Abt-Audi RS3 - Tuning - Kompaktsportwagen Foto: Abt Sportsline
Der getunte RS3 soll in 3,7 Sekunden auf 100 km/h sprinten.

Für den RS3 hat Abt bereits ein paar mehr Änderungen zu bieten. Aufsätze für den Kühlergrill und den Frontspoiler werten die Karosserie auf. Man erkennt es an den Schriftzügen. Wo vorher „quattro“ stand, steht jetzt „RS3“. Dafür verschwindet das Logo aus dem Kühler. Das Abt-Emblem ersetzt es in der Wabenstruktur. Weitere Merkmale des neuen Abt Audi-RS3 sind die Kiemen auf den vorderen Radhäusern und das Heckschürzenset mit vier statt zwei Endrohren. Durchmesser: 102 Millimeter.

Die Leistung schraubt Abt von 400 auf 500 PS. Das maximale Drehmoment klettert von 480 auf 570 Newtonmeter. Dadurch fegt der Abt RS3 beim Imagesprint um vier Zehntelsekunden (3,7 Sekunden) schneller durch die Lichtschranke. Sagt der Tuner. Die Höchstgeschwindigkeit hebt Abt von 280 (optional im Serien-RS3) auf 300 km/h an. 380x35-Bremsscheiben (Serie: 370x34) bremsen den getunten Kompaktsportwagen ein.

Spezielle Federn und Sportstabilisatoren sollen den Fahrbahnkontakt verbessern. In Arbeit ist ein KW-Gewindefahrwerk. Und was kostet der Abt RS3? Das komplette Fahrzeug lässt sich der Tuner mit 74.390 Euro bezahlen. Der Serien-RS3 kostet ab 55.290 Euro. Den Paket-Preis veranschlagt Abt mit 16.900 Euro. Mit einbegriffen sind neue Felgen und Zubehör wie Fußmatten und Einstiegsleisten für den Innenraum.

Für den Genfer Autosalon 2018 hat Abt nach eigener Ankündigung noch eine Überraschung auf Basis des RS4 in petto. Vielleicht ein Update, das den Sport-Kombi wie den RS5-R auf 530 PS hebt. Oder vielleicht sogar noch mehr.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote