Schrottplatz dpa
Abwrackprämie
Hyundai i30
Ford Fiesta
Fiat Panda 1.2 8V
Skoda Fabia 6 Bilder

Abwrackprämie in Russland

Start der Umweltprämie in Russland

Mit einer Abwrackprämie nach deutschem Vorbild will Russland seit Montag seine marode Autoindustrie ankurbeln. Wer sein mindestens zehn Jahre altes Fahrzeug verschrotten lässt, erhält bis zum 1. November 2010 einen Gutschein in Höhe von 50.000 Rubel (rund 1.200 Euro) für den Kauf eines Neuwagens.

Der Zuschuss darf allerdings nur für ein in Russland hergestelltes Auto verwendet werden, wie die Agentur Interfax meldete. Zudem muss das alte Fahrzeug bereits seit mindestens einem Jahr auf den Besitzer angemeldet sein.

Etwa 14 Millionen Abwrackprämien sind zu vergeben

Bis zum Ende des Konjunkturprogramms rechnen die Behörden mit 200.000 Neukäufen. Insgesamt sind im Haushalt umgerechnet rund 270 Millionen Euro eingeplant. Schätzungen zufolge könnten sich in Russland etwa 14 Millionen Autofahrer die Abwrackprämie sichern. Das Staatsfernsehen zeigte, wie am Montag erste Besitzer ihre Fahrzeuge zur Schrottpresse brachten und anschließend einen Neuwagen kauften. Nach Meinung von Experten wird das Programm die Nachfrage jedoch kaum anheizen, da die meisten Menschen, die von der Abwrackprämie profitieren könnten, nicht genug Geld für den Neuwagenkauf besitzen.

Umfrage

Haben Sie die Abwrackprämie genutzt?
0 Mal abgestimmt
Ja.
Nein.
Ich war zu spät dran.
Ich stehe auf der Warteliste.
Zur Startseite
Sportwagen E-Auto Dendrobium D-1 1.800 PS für über 1,3 Millionen Euro Elektro-Hypercar Dendrobium D-1

Der D-1 will nicht nur mit Technik, sondern auch formal beeindrucken.

Mehr zum Thema Auto-Innovationen
Bosch Dieseltechnik Stickoxid-Reduktion RDE-Test
Politik & Wirtschaft
05/2019, Land Rover Discovery Sport mit Euro 6d-Störer
Politik & Wirtschaft
5/2019, Künstliches Leder
Tech & Zukunft