auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

69. ADAC Eifelrennen

Orientierungshilfe - der Lageplan

Lageplan Eifelrennen 2010 Foto: Motor Klassik 4 Bilder

Beim ADAC Eifelrennen vom 18. bis 20. Juni 2010 platzen das alte Fahrerlager und das weitläufige Grand Prix-Fahrerlager angesichts mehrerer hundert Klassiker aus allen Nähten. Orientierungshilfe beim Zurechtfinden vor Ort bietet unser Lageplan.

27.05.2010 Powered by

Eifelrennen wie in längst vergangenen Tagen - Fahrerlager-Atmosphäre pur. So präsentiert sich das Eifelrennen auch 2010. Das alte Fahrerlager lockt mit Vorkriegsatmosphäre; Gruppe C, Formel 1, Indycars und Champcars finden sich in den Boxenanlagen des Grand Prix-Fahrerlagers.

Legenden-Zelt und Supersportler, Clubs und Cover-Band

Die Starterfelder der Supersportwagen von Mercedes-Benz und die Renner des 300-km-Eifelrennen sowie - mit eigenem Zelt - auch die Formula Junior Historic Race Association sind ebenfalls im neuen Fahrerlager. Hier steht zudem das "Legenden-Zelt" mit dem 2010er Thema: "Legenden mit Passion - 100 Jahre Alfa Romeo und italienische Sportwagen".

Auch für einige Clubs ist hier Platz zur Fahrzeugpräsentation und für Gespräche. Das Motor Klassik-Zelt mit eigenem Parc Fermé findet sich in Höhe der Box 10 am breiten Fahrerlager Boulevard, der die beiden Fahrerlager mit der Mercedes-Arena verbindet. Gleichmäßigkeits-Starter finden hier ihre Aufstellung und Ausstellung.

Die großen Clubtreffen haben dort ebenfalls ausreichend Raum und Nähe zum Geschehen. Am Samstagabend lockt die Event-Arena am Ring mit dem Konzert von "Still Collins" - Deutschlands bester Phil Collins- und Genesis-Coverband. Volles Programm also.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft