auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Anzeige

Auto nach dem Winter frisch machen

Jetzt putzen und die Batterie pflegen

Fit in den Frühling Foto: eBay 16 Bilder

Der Frühling ist da! Es ist Zeit, das Auto frisch zu machen, den Winterschmutz zu entfernen, den Lack zu pflegen und der Batterie einen kleinen Energieschub zu gönnen.

23.03.2018

Die Basis nach einem langen, kalten und verschneiten Winter ist eine ordentliche Wäsche in der Waschanlage. Wichtig ist, dass das Auto vorher mit einem Hochdruckreiniger abgespritzt wird. Ansonsten kann es passieren, dass Rollsplit, Salz und der sonstige Dreck vom Winter unter den Bürsten der Waschstraße wie Schmirgelpapier den Lack zerkratzen und ihn stumpf wirken lassen.

Nach der Außenwäsche müssen die Stellen gereinigt werden, die in der Waschstraße nicht erreicht werden. In den Türrahmen sammelt sich beispielsweise Schmutz und Putzwasser, hier empfiehlt es sich, mit einem Mikrofasertuch und warmem Wasser die verschmutzten Stellen zu säubern und den Dreck zu beseitigen.

Bei den kalten Temperaturen im Winter leiden auch die Türgummis. Damit diese nach dem Winter wieder geschmeidig und nicht porös werden, einfach eine dünne Schicht Batterie-Pol Fett oder Vaseline auf die Dichtung geben. Danach sind die Gummis wieder geschmeidig und sehen aus wie neu.

Batterie-Check

Auch die Batterie wird durch die Kälte in Mitleidenschaft gezogen. Der Motor springt bei den eisigen Temperaturen nur widerwillig an. Läuft er, fordern Sitzheizung, Gebläse und Radio so viel Leistung, dass die Lichtmaschine keine Chance hat, die Batterie vollständig zu laden. Insbesondere bei kurzen Strecken kann die Batterie ein lästiges Problem werden und der Wagen springt nicht mehr an. Ein erstes Zeichen für eine schlappe Batterie ist es, wenn der Anlasser den Motor nicht mehr optimal startet.

Versagt die Batterie, muss es nicht gleich eine neue her. Wie ihr der Batterie neue Power verschafft und was ihr sonst noch beachten müsst, erklärt Sven im Video. Oft reicht es schon, die Batterie an ein Ladegerät anzuschließen und im Recondition-Modus neu zu laden. Wie das geht seht ihr im Video.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft