Alfa Romeo Bertone, Frontansicht Hardy Mutschler
Alfa Romeo Bertone, Seitenansicht
Alfa Romeo Giulia Sprint GT, Motor
Alfa Romeo Giulia Sprint GT, Typenbezeichnung
Alfa Romeo Giulia Sprint GT, Frontscheinwerfer 6 Bilder

Alfa Romeo Bertone (1963-77) ab 12.000 €

Monument der Zeitlosigkeit

Der Alfa Romeo Giulia Sprint GT ist ein Blech gewordenes Monument der Zeitlosigkeit. Was seine Fahrleistungen betrifft, ist das elegante Coupé noch heute absolut auf der Höhe der Zeit.

Auf der verkürzten Bodenplatte der Giulia-Limousine baute Nucchio Bertone ein Coupé, das in 40 Jahren nichts von seiner Schönheit eingebüßt hat - weshalb der offizielle Name Alfa Romeo Giulia Sprint kaum verwendet wird und die Mehrheit einfach Bertone sagt. Was den Nutzwert angeht, ist der 2+2-Sitzer die ideale Kreuzung aus Giulia und Spider.

Teure GTA-Version

Teuer und schwer zu finden ist die sportliche Top-Version GTA, ebenso wie das nur 1.000 Mal gebaute Cabrio GTC, aber auch die 66er Ur-Version und der 1300er-Junior mit 86 PS. Neben dem 1,6-Liter mit 115 PS gab es ab 1967 den 1750 GT mit 118 PS und eine Zwei-Liter-Version mit 131 PS.

Speziell der drehmomentstarke Zweiliter, der Alfa Romeo Giulia 2000 GTV, gebärdet sich mit moderatem Drehzahlniveau eher unitalienisch und marschiert schon bei 2.000 Touren richtig los. Regelmäßig gut warm gefahren übersteht der Vierzylinder mit Doppelvergasern mühelos die Marke von 200.000 Kilometern.

Gute Ersatzteilversorgung

Die Karosserie ist rostanfällig, auch auf den ersten Blick gut erhaltene Exemplare sollten sorgfältig nach verdächtigen Blasen im Lack untersucht werden. Der Alfa Romeo Sprint GT bietet großen Fahrspaß für sein Geld, aber Karosseriereparaturen können aufwendig und teuer werden. Es empfiehlt sich, beim Kauf noch einmal ein paar tausend Euro für die Erhaltung miteinzukalkulieren. Immerhin mangelt es nicht an Ersatzteilen, viele Blechteile werden auch als Nachfertigung angeboten.

Die Mechanik des Alfa Romeo Giulia Sprint GT lässt den Fahrer selten im Stich. Doch auch hier gibt es im Bedarfsfall reichlich Ersatz, weil viele Komponenten baugleich mit dem Alfa Spider sind.

Vorzüge und Nachteile des Alfa Romeo Giulia Sprint GT

  • Vorzüge: Der Alfa Romeo Giulia Sprint ist ein zeitlos elegantes Coupé mit robuster Mechanik. Zudem bewegen sich die Fahrzeuge auf einem vernünftigen Preisniveau und es gibt eine gute Ersatzteilversorgung. Relativ gute Blechqualität beim 1750 GTV.
  • Nachteile: Die Karosserie des Alfa "Bertone" ist rostanfällig, eine ordentliche Restaurierung zudem sehr aufwendig. Karosserieteile insbesondere für Kantenhauben sind teilweise recht teuer.
Verkehr Verkehr Wanzl Einkaufswagen Waschanlage Wanzl Service Mobile Waschanlage für Einkaufswagen

Das Spezialfahrzeug fährt bis vor die Supermarkt-Tür und ist völlig autark.

Alfa Romeo Giulia GT (Bertone)
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Alfa Romeo Giulia GT (Bertone)
Mehr zum Thema Einsteigertipps
Volvo 740 und 760 Benziner, Frontansicht
Verkehr
Zeichnung, VW Käfer, Alfa Romeo Spider
Verkehr
Ford Granada 2.0, Seitenansicht
Kaufberatung