Alfa Romeo Mito GTA Concept auf dem Autosalon Genf 2009

Mini-Racer mit 240 PS

Alfa Romeo Mito GTA Foto: Alfa Romeo 6 Bilder

Alfa Romeo präsentiert auf dem Genfer Auto Salon den Alfa Mito als sportliche GTA-Version. Das seriennahe Conceptcar Alfa Mito GTA (Gran Turismo Alleggerita) wird von dem neuen 1,75-Liter Turbo-Benziner mit 240 PS befeuert, das auch schon im neuen Modelljahrgang des Alfa 159 zum Einsatz kommt.

So soll sich der neue Motor nicht nur mit Leistung, sondern auch mit einem niedrigen Verbrauch brüsten können. Highlight des Alfa Mito GTA: Der Fahrer kann seine Fahrweise über drei Programme an die Fahrdynamikregelung D.N.A. (Dynamik, Normal und All Weather) weitergeben.

Alfa Romeo Mito GTA
Alfa Romeo Mito GTA Concept: Mini-Racer mit 240 PS 7:11 Min.

Doch nicht nur unter der Haube zeigt sich der GTA sportlich. Die Karosse haben die Italiener verwindungssteifer gemacht und um 20 Millimeter dem Erdboden näher gebracht. Gewichtsreduktion, ein verbesserter cW-Wert und eine modifizierte Kühlluftführung sollen eine neue Höchstgeschwindigkeit und einen niedrigeren Verbrauch garantieren. Für negative Beschleunigung sorgen unter anderem die Dual-Cast-Bremsscheiben aus Gusseisen und Aluminium.

Alfa Mito GTA: 19 Zöller, Diffusor, Spoilerwerk

Optisch wird der Mito GTA im Vergleich zu seinen Serienbrüdern deutlich aufgerüstet. 19 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Pirelli-Reifen der Dimension 215/40 sorgen für den Kontakt zur Straße. Der Kühlergrill wurde verändert, das Marken-Logo wandert in die Motorhaube, die Stoßfänger erhalten eine leichte Überarbeitung. Dem Scheibenwischer wird ein eigenes Luftleitblech zugesprochen, während sich die Bi-Xenon-Scheinwerfer in schwarzer Umrandung wiederfinden. Seitlich umranken Schürzen die Karosse, wenngleich die beiden dreieckigen Luftauslässe in den Kotflügeln den Hingucker bilden. Natürlich darf am Heck eines so sportlichen Minis auch nicht der obligatorische Dachkantenspoiler sowie ein massiver Diffusor fehlen. Insgesamt wurde der Unterboden komplett überarbeitet, die Auspuffanlage mit quer angeordnetem Auspufftopf und spezielle Leichtbleche sollen für Abtrieb sorgen. 

Tacho bis 300 km/h

Seine Sport-Gene gibt der Alfa Romeo Mito GTA Concept auch an den Innenraum weiter. Sportsitze, Vier-Punkt-Sicherheitsgurte, schwarze mattglänzende Oberflächen und ein Gepäckhaken zum Verzurren der Ladung erwarten die Passagiere - verchromte Einstiegsleisten heißen sie willkommen. Zudem gibt es entsprechende Stau-Fächer für Helme und Feuerlöscher, ein Sportlenkrad, gelochte Pedale aus gebürstetem Alu, Sport-Schaltknauf und ein Tacho, der bis auf 300 km/h zählt.

Das richtige Rennfeeling vermittelt jedoch das neue Navigationssystem, das dem Fahrer nicht nur die D.N.A.-Einstellungen zeigt, sondern auch Öltemperatur, Ladedruck, Öffnungsgrad der Drosselklappe und die jeweilige Spurtzeit. Ein würdiger Konkurrent also für Mini John Cooper Works, Renault Twingo RS oder Fiat 500 Abarth.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Renault Twingo 1.6 RS im Test Mini-Racer ohne Knuddel-Image Fiat 500 Abarth Fiat präsentiert die zweite Abarth-Version
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu