6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alfa Romeo

Neuerungen für 159, Brera und Spider

Foto: Alfa Romeo 11 Bilder

Auf dem Automobilsalon in Genf präsentiert die italienische Marke Alfa die überarbeiteten Modelle 159, Brera und Spider. Neuerungen gibt es ab 2008 in den Bereichen Motor, Fahrwerk, Innenraum und Ausstattung.

19.02.2008 Ralf Bücheler

Zu den wichtigsten Änderungen im Antriebsbereich der sportlichen Limousine 159 zählt neben einer neuen Frontantriebs-Option für den 260 PS-starken Alfa 159 3.2 JTS auch das elektronische Sperrdifferenzial "Q2", das ab sofort serienmäßig an Bord sein wird. Spurtreue, Traktion und Lenkverhalten sollen damit verbessert worden sein.

Neue Farben und Stoffe

Gefeilt wurde auch an der benutzfreundlicheren Bedienung für Navigation und Klimaautomatik sowie an neuen Farben und Stoffen für den Innenraum. Neu im Ausstattungsprogramm ist zudem die Variante "Sport", die auch für den Kombi 159 Sportwagon angeboten wird und unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Sportlenkrad mit Radiobedientasten, Leder-Schaltknauf und Sportsitze umfasst.

Zur Serienausstattung des 159 gehören außerdem Nebelscheinwerfer, Bluetooth-Vorrichtung, eine Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung sowie eine USB-Schnittstelle zum Anschluss digitaler Geräte.

Darüber hinaus wurde im Rahmen der Modellpflege etwas abgespeckt: durch einen höheren Aluminium-Anteil soll der 159 nun etwa 45 Kilogramm weniger auf die Waage bringen (Leergewicht: 1.460 bis 1.820 Kilogramm).

Facelift auch für Brera und Spider


Analog zum 159 wurden auch Spider und Brera leicht überabeitet. Die Sechszylinderversionen (3.2 JTS) gibt es auf Wunsch ebenfalls optional mit Front- oder Allradantrieb. Zu den weiteren Neuerungen zählen hier mehr Farben, neue Felgendesigns, neue Bremssättel sowie Gewichtsreduzierung und neu konturierte Sitze (beim Brera auch die Rücksitze). Das elektronische Sperrdifferenzial ist bei beiden Modellen ebenfalls serienmäßig verbaut. Motorseitig bleibt alles beim Alten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden