Alfa Romeo 166

Alfa Romeo ohne Oberklasse

Alfa 166 bekommt keinen Nachfolger

Alfa Romeo zieht sich definitiv aus der Oberklasse zurück und wird keinen Nachfolger des 2007 ausgelaufenen 166 mehr bauen. Wie auto motor und sport aus Unternehmenskreisen erfuhr, wird der künftige Alfa Romeo Giulia, der 2012 auf den Markt kommt, nicht nur Nachfolger des seit 2005 angebotenen 159, sondern auch den 166 ersetzen.

Damit verzichtet Alfa Romeo auf ein eigenes Modell in der Oberklasse. Nach der Fusion von Fiat und Chrysler waren Spekulationen aufgekommen, dass Alfa auf Basis der Chrysler LX-Plattform ein Oberklassemodell bauen könnte.

Der neue Giulia wird deutlich länger als 4,70 Meter und mit Frontantrieb ausgestattet. Als Einstiegsmotorisierung wird das neue Modell aller Voraussicht nach den bekannten 1,4-Liter-Benziner mit und ohne Multiair-Technik (120 und 170 PS) nutzen. Für stärkeren Antritt sorgt der 1.8 TBi mit 200 und 235 PS, der sich gut für den geplanten Marktstart in den USA eignet. Besonders günstig im Verbrauch ist der Zweiliter-Diesel mit bis zu 170 PS, der auf fünf Liter Normverbrauch kommen soll.

Zur Startseite
Sportwagen Tuning Porsche 911 HEMI Frontmotor V8 Verboten heißer Porsche 911 Sportwagen-Klassiker mit Hemi-V8-Frontmotor
Alfa Romeo 166
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Alfa Romeo 166