Alfa Spider

Die Preise

Foto: Alfa Romeo 3 Bilder

Alfa Romeo bringt ab 1. Juli den neuen Spider zu den Händlern. Der offene Zweisitzer startet in zwei Ausstattungs- und zwei Motorversionen zu Preisen ab 33.400 Euro.

Den Einstieg markiert dabei der Alfa Spider 2.2 JTS 16V mit 185 PS. Der 260 PS starke Alfa Spider 3.2 JTS V6 24V Q4 startet inklusive permanentem Allradantrieb bei 41.000 Euro.

Zur Serienausstattung zählen in jedem Fall das vollautomatische Verdeck mit beheizbarer Heckscheibe, eine Audioanlage mit CD-Player mit sechs Lautsprechern, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Endschalldämpfer mit jeweils zwei Rohren links und rechts, Klimaanlage, axial und vertikal verstellbares Lederlenkrad, Lederschaltknauf, 16-Zoll-Leichtmetallräder und 215er Reifen für den Vierzylinder 2.2 JTS 16V beziehungsweise 17-Zoll-Leichtmetallräder und 225er Reifen im Fall des Sechszylinders 3.2 JTS V6 24V Q4, eine Mitteilarmlehne mit Ablagefach, Multifunktionsdisplay mit Trip-Computer und Ölstandsanzeige, Startknopf, zwei abschließbare Ablagefächer und die Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.

In Sachen Sicherheit sind Front- und Seiten-Airbags plus Knieairbag auf der Fahrerseite, zwei feststehende Überrollbügel und die dynamische Fahrstabilitätskontrolle VDC an Bord.

Darüber hinaus steht für beide Motorisierungen auch die gehobene Exclusive-Version zur Wahl. Der Alfa Spider Exclusive 2.2 JTS 16V kostet 36.800 Euro, der Alfa Spider Exclusive 3.2 JTS V6 24V Q4 kostet 44.000 Euro. Aufgrund der reichhaltigen Zusatzausstattung soll der Preis der Vierzylinder-Variante für den Kunden einen Preisvorteil von 1.500 Euro; beim Sechszylinder-Spider 1.300 Euro bringen.

Die Exclusive-Ausstattung beinhaltet unter anderem zusätzlich anklappbare Außenspiegel, Beschlags- und Geruchssensor, Cruise Control, Einstiegsleiste in Edelstahl, elektrische Sitzverstellung (mit Memory-Funktion auf der Fahrerseite), Dual-Zonen-Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallräder mit 225er Reifen für beide Motorversionen, automatische Fahrlichtsteuerung (Lichtsensor), kühlbares Ablagefach in der Mittelarmlehne, Multifunktionstasten am Lenkrad für die Radiobedienung, Parksensoren hinten, Regensensor, Windschott sowie mit exklusivem Leder bezogene Sitze mit dreistufiger Sitzheizung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel Sbarro Alfa Diva Sport-Gedanken Alfa 159 Sportwagon Die Preise
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018