auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Alpina

B5 statt M5

Foto: Alpina 17 Bilder

Mit einen neuen Modell auf Basis des aktuellen BMW 5er kehrt Alpina in die obere Mittelklasse zurück. Der Nachfolger des B10 heißt B5 und feiert auf dem Auto Salon in Genf seine Weltpremiere.

02.03.2005

Befeuert wird der Neue vom aus dem Alpina B7 bekannten 4,4-Liter-V8 , der es dank Radialverdichter auf 500 PS und 700 Nm Drehmoment bringt. Damit rennt die Komfort betonte Alternative zum BMW M5 in 4,7 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 314 km/h erreichen. Der B5 ist mit einer Sechsstufen-Automatik mit Switchtronic-Betätigung ausgerüstet. Neben der Limousine ist der B5 auch als Kombi-Variante im Angebot. Der spurtet in 4,9 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

Optisch sind die Alpina an dem hauseigenen Fornt- und Heckspoiler zu erkennen, die für zusätzlichen Abtrieb sorgen sollen. Standesgemäß laufen die B5-Modelle auf 8,5 und 9,5 Zoll breiten 19 Zoll Alpina-Leichtmetallrädern mit Reifen der Größe 245/40 vorn und 275/35 hinten. Zudem wurde das Fahrwerk komplett neu abgestimmt. Als Durchschnittsverbrauch für die B5 nennt Alpina 12,3 Liter Super Plus für die Limousine und 12,4 Liter Super Plus für den Touring.

Den Alpina-Innenraum kennzeichnen ein Dreispeichen-Sportlenkrad, eine zweifarbige Komplettlederausstattung, jede Menge Edelholzteile, blau hinterleuchtete Instrumente und eine Öltemperaturanzeige. Die Preise für soviel Luxus beginnen bei 89.900 Euro für die Limousine und bei 92.900 Euro für den Touring.

Neu in Genf zeigt das Buchloer Unternehmen auch den überarbeiteten B7. Dieser wurde auf das facelift des 7ers von BMW angepasst, blieb aber ansonsten technisch unverändert. Hier startet die Preisliste bei 116.400 Euro für den normalen B7 und bei 122.400 für die Langversion.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden