Messehighlights im Überblick
IAA 2021
Präsentiert von
08/2015, Alpina D3 Biturbo Alpina
08/2015, Alpina D3 Biturbo
08/2015, Alpina D3 Biturbo
08/2015, Alpina D3 Biturbo
08/2015, Alpina D3 Biturbo 16 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Alpina D3 Biturbo: Kleines Facelift für den Powerdiesel

Alpina D3 Biturbo auf der IAA Kleines Facelift für den Powerdiesel

BMW hat den 3er als Limousine und Touring dezent überarbeitet. Alpina zieht nach und versorgt auch den D3 Biturbo mit einem kleinen Update.

Auf der Antriebsseite bringt die Modellpflege, die auf der IAA in Frankfurt Weltpremiere feiert, keine Veränderungen. Der doppelt aufgeladene Reihensechszylinder stellt weiter 350 PS und 700 Nm Drehmoment bereit. Geschaltet wird weiter per Achtgangautomatik. Anders als der 335d-Basismotor bei BMW ist dieser im Alpina allerdings auch mit reinem Hinterradantrieb kombinierbar. Die Limousine gibt es sogar ausschließlich mit Hinterradantrieb.

An der Optik ändern sich lediglich die Schürzen vorne und hinten, wie auch beim 3er Serienmodell. Ansonsten profitiert auch der Alpina-3er von den Veränderungen am 3er. Sprich neue Scheinwerfer, mehr Chrom, neue LED-Rückleuchten, neue Ausstattungsfeatures und Assistenzsysteme.

Der Alpina D3 Biturbo als Limousine spurtet in 4,6 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 276 km/h. Der Touring benötigt ebenfalls 4,6 Sekunden und ist 274 km/h schnell. Der Allradler kommt auf 270 km/h. Die Normverbrauchswerte werden mit 5,3 bis 5,6 Liter angegeben. Preise wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Mehr zum Thema IAA
Mercedes-Benz Trucks Pressekonferenz (19.9.2022)

Mercedes-Benz Trucks Press Conference (Sep 19, 2022)
Neuheiten
Ford Transit Custom Modelljahr 2023 Premiere IAA Hannover
Neuheiten
9/2022, Maxus MIFA 9
Neuheiten
Mehr anzeigen