Neuer Alpina XD4 (2018)

Diesel-SUV-Coupé mit 388 PS

Alpina XD4 Alpina XD4 Alpina XD4 Alpina XD4 15 Bilder

Alpina hat in Genf Anfang 2018 neben dem neuen XD3 auch den neuen XD4 präsentiert. Damit ist von den Buchloern erstmals auch ein Modell auf Basis des X4 zu haben.

Nun kann man das Modell ab 82.900 Euro bestellen – muss aber bis zum 1. Quartal 2019 auf die Auslieferung warten. Motorisch übernimmt der XD4 natürlich den Antriebsstrang des XD3. Damit steht auch im SUV-Coupé der mit vier Abgasturboladern ausgerüstete Dreiliter-Reihensechszylinder parat, der es auf 388 PS und ein maximales Drehmoment von 770 Nm bringt.

Die gewaltige Dieselpower beschleunigt den 2.045 Kilogramm schweren XD4 in 4,6 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 268 km/h. Damit dürfte der XD4 der schnellste Serien-Diesel-SUV der Welt sein. Gangwechsel werden wie gewohnt mit der Achtgang-Sportautomatik mit Switch-Tronic-Funktion eingeleitet. Das Antriebsmoment verteilt ein Allradantrieb auf alle vier Räder. Ein Sportfahrwerk mit elektronisch verstellbaren Dämpfern sorgt in Kombination mit dem serienmäßigen, aktiven und elektronisch geregelten Hinterachssperrdifferential für sportliches Handling, ohne dabei auf maximalen Komfort zu verzichten. Zudem sind verschiedene Fahrprogramme wählbar.

Neuer Alpina XD3 (2018)
Der 388-PS-Quad-Turbodiesel hat seinen Preis

XD4 im typischen Alpina-Look

Wie bei Alpina üblich füllen Leichtmetallräder mit filigranen Speichen die Radhäuser. Serienmäßig rollt der Alpina XD4 auf 20-Zoll-Felgen mit Reifen der Dimension 255/45 vorne und 285/40 hinten. Optional sind auch 22 Zöller mit Reifen der Dimension 255/35 vorne und 295/30 hinten zu haben. Verzögert wird der XD4 von Brembo-Vier-Kolben-Festsättel mit 395er Bremsscheiben an der Vorderachse sowie Faustsätteln und 370er Bremsscheiben an der Hinterachse. Die Bremssättel in Blau lackiert und tragen vorne einen Alpina-Schriftzug. Sehr sportliche Fahrer haben die Möglichkeit, gegen Aufpreis ihr Fahrzeug mit einer optionalen Hochleistungs-Bremsanlage auszurüsten. Übernommen wurde diese vom B5 Bi-Turbo. Sie kombiniert gelochte Leichtbau-Verbundbremsscheiben in den Dimensionen 395 mm vorne und 398 mm hinten mit High-Performance-Bremsbelägen.

Optisch setzt sich der Alpina XD4 mit größeren Kühllufteinlässen vorn, sowie einem Heckspoiler und einer Heckschürze mit Diffusoreinsatz in Szene. Den Innenraum wertet Alpina mit Leder, Einstiegsleisten und Pianolackapplikationen auf.

Bei der Abgasreinigung setzt Alpina auf einen NOx-Speicherkat sowie einen SCR-Katalysator. Der AdBlue-tank fasst 20 Liter und soll für 10.000 Kilometer reichen. Den Normverbrauch nach WLTP gibt Alpina mit 6,9 Liter an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Beliebte Artikel Alpina XD3 Neuer Alpina XD3 (2018) Der 388-PS-Quad-Turbodiesel hat seinen Preis Alpina B5 Biturbo Limousine Genfer Auto Salon 2017 Neuer Alpina B5 Biturbo (2017) Power-5er mit M-Ambitionen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars