Alpine Vision Gran Turismo

V8-Renner mit 450 PS zum Jubiläum

Alpine Vision Gran Turismo Foto: Renault 51 Bilder

Renault bringt den Alpine als Sportwagen zurück – doch bevor 2016 der reale Renner mit einem 1,6-Liter-Vierzylinder und 250 PS an den Start geht, lassen es die Franzosen zumindest virtuell schon einmal krachen.

450 PS für den Alpine Vision Gran Turismo

Mit dem Alpine Vision Gran Turismo legt Renault einen digitalen Rennwagen für das Computer-Rennspiel Gran Turismo 6 auf. Die Eckdaten sind beeindruckend: V8-Mittelmotor, 4,5 Liter Hubraum, 580 Nm Drehmoment und 450 PS. E-Motoren, Hybridsystem, Brennstoffzellen und Warp-Antrieb, wie man es bei den Vision-Rennwagen anderer Hersteller gesehen hat, sucht man vergeblich. Renault bleibt mit dem Alpine auf einem klassischen Weg.

Lediglich 900 Kilogramm soll der Alpine Vision Gran Turismo auf die Waage bringen und nur über die Hinterräder angetrieben werden. Ein sequenzielles Siebengang-Getriebe sorgt für den Kraftfluss der Flunder, die bis zu 320 km/h schnell sein soll und über eine Gewichtsverteilung von 47:53 verfügt.

Seine Premiere feiert der Alpine Vision Gran Turismo als 1:1-Modell auf dem Festival Automobile International in Paris. Anlässlich der 60-Jahr-Feierlichkeiten der Marke Alpine, ist der virtuelle Renner auch auf der Retromobile Anfang Februar zu sehen.

Und zu sehen gibt es einiges: Der Monocoque-Carbon-Renner mit Stummelheckscheibe kommt mit kräftig ausgestellten Radkästen, Breitreifen und dahinter liegender Sportbremsanlage mit 390 mm Bremsscheiben vorne und 355 mm Pendants an der Hinterhand daher. Die Front mit den schmalen LED-Scheinwerfern scheint die Straße förmlich aufzusaugen. Auch an der Seite sorgen riesige Luftöffnungen für eine entsprechende Aerodynamik.

Das Highlight ist jedoch der Heckbereich, der einen große Spoilerschlund mit Diffusor zeigt. Rundherum hat Renault beim Alpine Vision Gran Turismo die schmalen LED-Heckleuchten drappiert. Der Fahrer greift in eine schmales Jet-Lenkrad und erhält seine Fahrinformationen nur über ein ebenfalls schmales Headupdisplay.

Natürlich will Renault mit dem Modell nicht nur die große Alpine-Historie zitieren, auch sollen einige Designelemente schon auf den Renault Alpine 2016 hinweisen. Einen Rückblick auf die Alpine-Modelle A110, A310 und A610 gibt es hier.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel 05/2012, Renault Alpine A110-50 Concept Aufgeschnappt! Renault Alpine Design abgesegnet, Modellfamilie möglich 05/2012, Renault Alpine A110-50 Concept Alpine-Caterham Renault übernimmt Sportwagen-Joint-Venture komplett
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Alle Porsche 911 Modelle Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu