Amerikanische Hersteller mit schwachem US-Absatz

autouniversum – General Motors, Ford und Chrysler blieben mit ihren Absatzzahlen im April hinter den Erwartungen zurück – BMW und Porsche legten zu.

Die amerikanischen Autohersteller General Motors, Ford und Chrysler blieben mit ihren Absatzzahlen im April hinter den Erwartungen zurück. Dagegen konnten die amerikanischen Tochterfirmen von BMW und Porsche weiter zulegen.

Die Chrysler Group, die US-Tochter von Daimler-Chrysler, verbuchte im April 2001 gegenüber der Vorjahresvergleichszeit einen Verkaufsrückgang um 18 Prozent auf 228.992 Autos. Verkaufschef Gary Dilts verwies jedoch darauf, dass sich der Kundenzulauf bei den Händlern und der Absatz in den letzten zehn Tagen des Monats erheblich erhöht habe. Er sah dies trotz der unsicheren Konjunktur als Hinweis, dass die traditionelle Frühjahrs-Kaufsaison für Autos angelaufen ist.

General Motors verbuchte im April einen Absatzrückgang um 16 Prozent auf 359.499 Fahrzeuge. Die mäßigere Kundennachfrage führte zu einem geringeren April-Absatz als erwartet, erklärte GM-Verkaufschef Bill Lovejoy. Er gab sich aber im Hinblick auf den US-Autoabsatz im weiteren Jahresverlauf „vorsichtig optimistisch“. Das Unternehmen erwartet noch immer eine „weiche Landung“.

Der Ford-Verkauf schrumpfte im April 2001 auf 318.812 Autos (minus 14,5 Prozent). Darin waren die Ergebnisse der amerikanischen Ford-Automarken sowie von Jaguar, Volvo und Land Rover enthalten. Ford-Vizepräsident Martin Inglis glaubt, dass die Verkaufsrate der US-Autobranche im April auf Jahresbasis schätzungsweise in der Mitte des 16-Millionen-Bereichs gelegen hat. Dies sei „noch gesund“, erklärte er.

Die BMW of North America steigerte hingegen ihren US-Absatz im April gegenüber der Vorjahresvergleichszeit gegen den Trend um 30 Prozent auf 20.012 Autos. Die Porsche Cars North America legte im April ebenfalls kräftig um 15 Prozent auf 2.388 Sportwagen zu.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest Zapfsäulen Diesel Tanken Tankstelle Naturprodukt vs. Mineralöl Palmöl raus aus dem Diesel
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Erlkönig Opel Insignia Erlkönig Opel Insignia Facelift (2020) Mittelklasse bekommt neues Gesicht
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken