AMG-V8

510 PS für ML und Co.

Foto: Daimler-Chrysler 10 Bilder

Mercedes-AMG wird zur IAA den neuen ML 63 AMG mit einem komplett neu und selbst entwickelten V8-Saugmotor präsentieren.

Der intern M156 E 63 genannte Motor schöpft aus 6.208 Kubikzentimetern 510 PS und eine maximales Drehmoment von 630 Nm bei 5.200/min. - rund 20 Prozent mehr Drehmoment als vergleichbare Saugmotoren dieser Leistungsklasse. Die maximale Drehzahl liegt bei 7.200 Touren. Derzeit erhält der neue Motor in einem umgerüsteten Erprobungsträger auf Basis des CLK DTM seinen letzten Schliff. Dort leistet er wegen einer anderen Abgasanlage sogar 580 PS.

Bi-Turbo-V8 mit 600 PS ab 2007

Nach dem ML wird der Vierventiler auch in der S-Klasse, dem SL, CL- und R-Klasse sowie im CLS, der E-Klasse und im SLK zum Einsatz kommen. Eine Zeit lang soll er in manchen Baureihen parallel zum bisherigen 5,5-Liter-V8 eingesetzt werden, mittelfristig diesen Motor jedoch ersetzen.

Für das Jahr 2007 soll der größere Bruder, der 600 PS starke M157 mit sechs Liter Hubraum, Bi-Turbo und einem maximalen Drehmoment von rund 800 Nm, Einzug in die AMG-Modelle halten.

Neues Heft
Top Aktuell Lincoln Continental Sonderedition Lincoln Continental Sondermodell Luxusliner mit Wow-Effekt
Beliebte Artikel Mercedes CLS 55 AMG "IWC Ingenieur" Zeitmaschine M- & E-Klasse: AMG-Pakete
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker