AMI Leipzig

Automesse verzeichnet 2014 weniger Besucher

Trotz zahlreicher Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren kamen weniger Besucher zur AMI Leipzig 2014.

Die Besucherzahlen der AMI Leipzig 2014 gingen im Vergleich zu 2012 um 15 Prozent zurück. Nur 242.000 Menschen besuchten die Automesse. Der Veranstalter ist dennoch zufrieden.

AMI 2014 verzeichnet 44.000 weniger Besucher

Als am Sonntag (8.6.2014) die Türen der AMI Leipzig 2014 schlossen, verzeichnete der Veranstalter der Automesse 44.000 Besucher weniger als bei der letzten AMI im Jahr 2012. Insgesamt interessierten sich an den neun Ausstellungstagen 242.000 Besucher aus 33 Ländern für die Neuheiten auf dem Automobilmarkt. Das Fazit der Verantwortlichen fiel dennoch positiv aus. "Wir sind mit dem Messeverlauf zufrieden - natürlich hätten wir uns mehr Besucher gewünscht", sagte Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, am Sonntag.

"Dieses Ergebnis lässt uns nicht übersehen, dass wir die Mobilisierung der Besucher vorantreiben müssen", erklärte Volker Lange, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK).

Andere Autoausstellungen kämpfen ebenfalls

Auch andere Autoausstellungen hätten in den vergangenen Jahren unter Besucherrückgängen wie jetzt die AMI Leipzig 2014 gelitten. Wie dieser Trend umgekehrt werden kann, müsse nun diskutiert werden, sagte Volker Lange weiter. "Wir erleben hier den gleichen Trend des Besucherschwundes, den viele Automobilmessen in Europa bereits vor zwei Jahren zu spüren bekommen haben", sagte der VDIK-Präsident. Und weiter: "Wir werden diesem Trend entgegenwirken und zusammen mit den Ausstellern entsprechende Konzepte auf den Weg bringen."

Der 15-prozentige Rückgang der Besucherzahlen bei der AMI Leipzig konnte die Laune der Aussteller jedoch nicht sonderlich trüben. "Es freut uns sehr, dass unsere neuen Modelle sehr gut angekommen sind", sagte beispielsweise Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von Skoda Auto Deutschland. Und Mitsubishis Deutschland-Chef Werner H. Frey erklärte: "Die Besucherzahlen waren zwar geringer als in den vergangenen Jahren, dennoch waren wir mit dem Zuspruch auf unserem Messestand zufrieden."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Skoda Fabia (2018) Facelift Fahrbericht Alle Skodas mit Euro 6d-Temp Mehr saubere Autos als VW Seat Arona 1.5 TSI, Exterieur Alle Seat-Modelle mit Euro 6d-Temp Das Angebot ist überschaubar
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu